U.S. Sassuolo – der Aufstieg eines lange unbekannten Clubs

Die U.S. Sassuolo heißt mit vollem Namen Unione Sportiva Sassuolo Calcio und wurde im Jahr 1922 gegründet. Am Anfang spielte der Verein nicht in der italienischen Fußballliga, sondern beteiligte sich hauptsächlich an ...

mehr zu Sassuolo Calcio »

U.S. Sassuolo – der Aufstieg eines lange unbekannten Clubs

Die U.S. Sassuolo heißt mit vollem Namen Unione Sportiva Sassuolo Calcio und wurde im Jahr 1922 gegründet. Am Anfang spielte der Verein nicht in der italienischen Fußballliga, sondern beteiligte sich hauptsächlich an Turnieren. Erst 1964 wechselte der Club in den Ligabetrieb und erreichte vier Jahre später einen Aufstiegsplatz in die Serie D. Bis in die 1980er-Jahre sicherte sich die Mannschaft den Klassenerhalt in der fünften italienischen Liga. 1972 wurde mit dem Stadio Enzo Ricci in Sassuolo eine eigene Spielstätte errichtet und nach zehn Jahren im neuen Stadion stieg der Club erstmalig in die Serie C2 auf.

U.S. Sassuolo: Der Weg in die Zweitklassigkeit

Gleich im zweiten Jahr nach dem Aufstieg in die Serie C2 erreichte der Club den Meistertitel, scheiterte jedoch in den Relegationsspielen, sodass es nicht zum Aufstieg in die nächsthöhere Klasse kam. Im Jahr 2006 gelang dann aber nach 24 Jahren in der Serie C2 durch einem Sieg über den AS Sansovino der Aufstieg in die Serie C1, der dritten italienischen Liga. Dort wurde der Verein bereits in der ersten Saison Vizemeister, scheiterte jedoch erneut in den Play-offs. Im Jahr darauf errang die U.S. Sassuolo aber den Meistertitel in der Serie C1, die mittlerweile Lega Pro Prima Divisione genannt wird, sodass die Mannschaft in die Serie B aufstieg.

Erfolge in der Serie B und Aufstieg in die erste LigaItaliens

Auch in der zweiten Liga Italiens behauptete sich das Team sofort. Da die 4000 Zuschauerplätze im Stadio Enzo Ricci mittlerweile nicht mehr ausreichend waren, zog der Club in das Stadion des FC Modena um. Das Stadio Alberto Braglia in Modena fasst ungefähr 20.000 Zuschauer. Mit Rang sieben in der Tabelle verpasste die Mannschaft im Jahr 2009 nur knapp die Play-offs für einen erneuten Aufstieg. Die Saison 2009/10 beendete der Club auf dem vierten Platz und nahm damit an den Relegationsspielen teil. Nach einem 1:1 im Hinspiel gegen den FC Turin unterlag die Mannschaft aber im Rückspiel mit 1:2 und blieb damit in der zweiten Liga. Zwei Jahre später sicherte das Team in der Serie B am letzten Spieltag jedoch den Titel und stieg damit 2014 erstmals in der Vereinsgeschichte in die Serie A auf. Mit dem Klassenwechsel wurde auch das Stadion gewechselt und die U.S. Sassuolo teilt sich seit 2014 das MAPEI-Stadium mit dem AC Reggiana.