Das Auf und Ab des SC Freiburg

Der SC Freiburg (kurz SCF) entstand 1912 durch eine Fusion der beiden 1904 gegründeten Vereine FC Schwalbe Freiburg und Freiburger FV 04. Lange Zeit stand der Club mit den Vereinsfarben Rot und Weiß im...
mehr zu SC Freiburg »

News
SC Paderborn v SC Freiburg  -  2. Bundesliga
Fußball / Zweite Bundesliga
Freiburg: Meisterschale schon Sonntag?
Aufsteiger SC Freiburg winkt schon am kommenden Wochenende die Meisterschale der Zweiten Liga. Am 34. Spieltag würde diese hingegen nicht im Stadion überreicht. mehr »
Christian Streich
Fußball / 2. Bundesliga
Streich entschuldigt sich für Bierdusche
Die Spieler des SC Freiburg stürmen nach dem gelungenen Wiederaufstieg die Pressekonferenz ihres Trainers Christian Streich. Dem ist der Vorfall unangenehm. mehr »
Fußball / Zweite Liga
Bilder: Freiburgs wilde Aufstiegsparty
Es ist vollbracht. Dem SC Freiburg ist der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Der Party ging jedoch ein hartes Stück Arbeit voran. SPORT1 zeigt die Bilder der Aufstiegsparty. mehr »
Die letzten Sekunden vor Freiburgs Aufstieg
Die letzten Sekunden vor Freiburgs Aufstieg
Der SC Freiburg schafft mit dem 2:1 gegen Paderborn den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga. Trainer Christian Streich kann es kaum fassen. SPORT1.fm-Reporter: Ralf Bosse mehr »
Frantz und Petersen schießen Freiburg hoch
Frantz und Petersen schießen Freiburg hoch
Mike Frantz und Nils Petersen treffen für den SC Freiburg im Auswärtsspiel beim SC Paderborn. Mit diesen Toren gewinnt Freiburg mit 2:1 und sichert sich somit den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga. SPORT1.fm-Reporter: Ralf Bosse mehr »
Highlights JETZT bei Hattrick im TV auf SPORT1
Streich dirigiert Freiburgs Aufstiegsfeier
Update Freiburg macht in Unterzahl in Paderborn die Rückkehr in die Bundesliga perfekt. Gegen den SCP haben die Breisgauer bei reichlich Lattentreffern mächtig Dusel. mehr »
Freiburg und Duisburg vor dem Saisonfinale der Zweiten Liga
Zweite Liga: Highlights ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1
Darum geht's am großen Zweitliga-Freitag
Mit sechs Partien am Freitag läutet die Zweite Liga den Saison-Showdown ein - Entscheidungen um Auf- und Abstieg inklusive. SPORT1 beantwortet die wichtigsten Fragen. mehr »
Fußball / 2. Bundesliga
Freiburg kann den Sekt kalt stellen
Update Die Breisgauer geben sich gegen Schlusslicht Duisburg keine Blöße und stehen dicht vor der direkten Rückkehr ins Oberhaus. Bereits am Samstag könnten die Korken knallen. mehr »
Christian Streich kann mit dem SC Freiburg den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg machen
Fußball / Zweite Liga
Freiburg kann (fast) alles klar machen
Freiburg kann mit einem Sieg für die Bundesliga planen. Gegner Duisburg träumt vom Klassenerhalt, Düsseldorf muss punkten. Die Top-Knipser liefern sich ein Fernduell. mehr »
Fußball / Zweite Liga
Rasender Lieberknecht mit später Einsicht
Update Braunschweig-Trainer Lieberknecht poltert nach dem verpassten Coup gegen Freiburg bei SPORT1 und schimpft über den Schiedsrichter. Der Sportclub trotzt zwei Aussetzern. mehr »

Das Auf und Ab des SC Freiburg

Der SC Freiburg (kurz SCF) entstand 1912 durch eine Fusion der beiden 1904 gegründeten Vereine FC Schwalbe Freiburg und Freiburger FV 04. Lange Zeit stand der Club mit den Vereinsfarben Rot und Weiß im Schatten des Lokalkonkurrenten Freiburger FC. Als in den 30-Jahren die Gauligen eingeführt wurden, qualifizierte sich der SC Freiburg zwar für die Gauliga Baden, stieg allerdings als Tabellenletzter direkt wieder ab. Mehrere Auf- und Abstiege folgten. Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte das Team vorwiegend in der Amateurliga. Erst als der Verein 1978 in die Zweite Bundesliga aufstieg und von diesem Zeitpunkt an bessere Tabellenplätze erreichte als der Freiburger FC, wurde die Mannschaft auch überregional bekannt. Seine Heimspiele trägt der Club seit 1954 in dem 2012 in „Mage Solar Stadion“ umbenannten Stadion an der Schwarzwaldstraße aus, das insgesamt 24.000 Zuschauerplätze bietet.

Bekannte Persönlichkeiten des Vereins

Der SC Freiburg hat im Laufe seiner Geschichte mehrere bedeutende Spieler hervorgebracht. So begann hier etwa die Profikarriere von Joachim Löw, der im Jahr 2014 als Trainer der deutschen Nationalmannschaft den WM-Sieg erringen konnte. Auch Zlatan Bajramovic, Sebastian Kehl und Sascha Riether spielten zeitweise für den Freiburger Verein. Von 1991 bis 2007 war Volker Finke der Trainer der Mannschaft. Unter seiner Führung erreichte das Team in der Saison 1992/1993 bereits am siebten Spieltag den ersten Platz in der zweiten Liga, wodurch der Club nach insgesamt 46 Spieltagen erstmalig in die Bundesliga aufstieg.

Sportliche Erfolge des SC Freiburg

1995 belegte die Mannschaft den dritten Tabellenplatz in der Bundesliga und sicherte sich somit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Qualifikation für den UEFA-Pokalwettbewerb, aus dem der Club jedoch in der ersten Runde wieder ausschied. Eine erneute Chance bot sich im Jahr 2001, als das Team es bis in die dritte Runde schaffte. Unter Trainer Robin Dutt gelang in der Saison 2008/2009 nach mehreren Jahren in der zweiten Liga der Wiederaufstieg in die oberste Spielklasse. Dabei war der SCF der erste Verein, der die neue Meisterschale der Zweiten Bundesliga erhielt. In der Saison 2012/2013 erreichte das Team unter der Führung von Christian Streich erstmalig das DFB-Pokal-Halbfinale, in dem es aber dem VfB Stuttgart mit 1:2 unterlag.