Das Auf und Ab des SC Freiburg

Der SC Freiburg (kurz SCF) entstand 1912 durch eine Fusion der beiden 1904 gegründeten Vereine FC Schwalbe Freiburg und Freiburger FV 04. Lange Zeit stand der Club mit den Vereinsfarben Rot und Weiß im Schatten des Lokalkonkurrenten Freiburger FC. Als ...

mehr zu SC Freiburg >
News
Alexander Nouri übernahm vor einem Jahr das Traineramt bei Werder Bremen
Fussball / Bundesliga
Werder-Fehlstart: Baumann von Nouri überzeugt
Update Werder Bremen verpasst auch gegen Freiburg den ersehnten Befreiungsschlag - das weckt Erinnerungen an 2014. Dennoch stärkt Baumann Trainer Nouri. mehr »
Bremen und Freiburg lieferten sich größtenteils ein Duell auf Augenhöhe
Fussball / Bundesliga
Bremen weiter sieglos - Druck auf Nouri wächst
Werder Bremen und der SC Freiburg verpassen im direkten Duell einen Befreiungsschlag. Ein Treffer der Gastgeber wird wegen Abseits aberkannt. mehr »
Daniel Baier darf beim Schwaben-Derby seines FC Augsburgs gegen den VfB Stuttgart nur auf der Tribüne sitzen
Fußball / Bundesliga
Augsburg im Schwaben-Derby ohne Provokateur Baier
Der FC Augsburg trifft am 6. Spieltag auf den VfB Stuttgart. Die Augsburger müssen bei ihrem Spiel am Neckar auf Daniel Baier verzichten. mehr »
SC Freiburg v Hannover 96 - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Petersen baut Bundesliga-Rekord aus
Gegen Hannover 96 beweist der Freiburger Stürmer wieder einmal, dass er nach Einwechslungen höchst gefährlich ist - und baut eine Rekordmarke aus. mehr »
SC Freiburg v Hannover 96 - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
96-Überflieger verspielen Führung in Freiburg
Update Beim SC Freiburg bleibt Hannover 96 erneut ungeschlagen und nimmt einen schmeichelhaften Punkt mit. Die Gastgeber hadern hingegen mit vergebenen Chancen. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-COLOGNE
Fussball / Bundesliga
Dortmund und Hannover wollen Serien ausbauen
Borussia Dortmund und Hannover 96 sind weiter in dieser Saison ungeschlagen. Verlieren die beiden Spitzenreiter am Mittwochabend gegen Hamburg oder Freiburg? mehr »
FBL-BER-BUNDESLIGA-FREIBURG-DORTMUND
Fussball / Bundesliga
Ravet-Sperre: Ein Spiel zur Bewährung ausgesetzt
Der SC Freiburg hat mit dem Einspruch gegen die Vier-Spiele-Sperre gegen Yoric Ravet Erfolg. Für das DFB-Sportgericht ist der Franzose ein fairer Spieler. mehr »
FC Bayern Muenchen v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Bayern-Fans legen größte Strecke zurück
Die Anhänger des FC Bayern müssen laut einer Studie in dieser Saison am weitesten zu den Auswärtsspielen fahren - über 7000 Kilometer mehr als die der Eintracht. mehr »
Freiburgs Amir Abrashi verletzt sich beim Spiel gegen Leverkusen
Fußball / Bundesliga
Freiburg vier Wochen ohne Abrashi
Freiburg muss rund vier Wochen auf seinen Mittelfeldspieler Amir Abrashi verzichten. Der Albaner verletzte sich bei Leverkusen am rechten Sprunggelenk. mehr »
Bayer 04 Leverkusen v SC Freiburg - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Kantersieg! Bayer versenkt desolates Freiburg
Update Bayer Leverkusen ballert sich gegen den SC Freiburg aus der Abstiegszone. Heiko Herrlich reagiert erleichtert. Der Videobeweis verhindert Vollands Dreierpack. mehr »

Das Auf und Ab des SC Freiburg

Der SC Freiburg (kurz SCF) entstand 1912 durch eine Fusion der beiden 1904 gegründeten Vereine FC Schwalbe Freiburg und Freiburger FV 04. Lange Zeit stand der Club mit den Vereinsfarben Rot und Weiß im Schatten des Lokalkonkurrenten Freiburger FC. Als in den 30-Jahren die Gauligen eingeführt wurden, qualifizierte sich der SC Freiburg zwar für die Gauliga Baden, stieg allerdings als Tabellenletzter direkt wieder ab. Mehrere Auf- und Abstiege folgten. Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte das Team vorwiegend in der Amateurliga. Erst als der Verein 1978 in die Zweite Bundesliga aufstieg und von diesem Zeitpunkt an bessere Tabellenplätze erreichte als der Freiburger FC, wurde die Mannschaft auch überregional bekannt. Seine Heimspiele trägt der Club seit 1954 in dem 2012 in „Mage Solar Stadion“ umbenannten Stadion an der Schwarzwaldstraße aus, das insgesamt 24.000 Zuschauerplätze bietet.

Bekannte Persönlichkeiten des Vereins

Der SC Freiburg hat im Laufe seiner Geschichte mehrere bedeutende Spieler hervorgebracht. So begann hier etwa die Profikarriere von Joachim Löw, der im Jahr 2014 als Trainer der deutschen Nationalmannschaft den WM-Sieg erringen konnte. Auch Zlatan Bajramovic, Sebastian Kehl und Sascha Riether spielten zeitweise für den Freiburger Verein. Von 1991 bis 2007 war Volker Finke der Trainer der Mannschaft. Unter seiner Führung erreichte das Team in der Saison 1992/1993 bereits am siebten Spieltag den ersten Platz in der zweiten Liga, wodurch der Club nach insgesamt 46 Spieltagen erstmalig in die Bundesliga aufstieg.

Sportliche Erfolge des SC Freiburg

1995 belegte die Mannschaft den dritten Tabellenplatz in der Bundesliga und sicherte sich somit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Qualifikation für den UEFA-Pokalwettbewerb, aus dem der Club jedoch in der ersten Runde wieder ausschied. Eine erneute Chance bot sich im Jahr 2001, als das Team es bis in die dritte Runde schaffte. Unter Trainer Robin Dutt gelang in der Saison 2008/2009 nach mehreren Jahren in der zweiten Liga der Wiederaufstieg in die oberste Spielklasse. Dabei war der SCF der erste Verein, der die neue Meisterschale der Zweiten Bundesliga erhielt. In der Saison 2012/2013 erreichte das Team unter der Führung von Christian Streich erstmalig das DFB-Pokal-Halbfinale, in dem es aber dem VfB Stuttgart mit 1:2 unterlag.