Trolli Arena Greuther Fürth

Die SpVgg Greuther Fürth -– Fußball aus Mittelfranken

Die Spielvereinigung Greuther Fürth (kurz: SpVgg Greuther Fürth) wurde am 23. September 1903 gegründet und ist vor allem für seine Fußballmannschaft bekannt. Die Vereinsfarben sind...
mehr zu SpVgg Greuther Fürth »

News
Sebastian Freis schnürt einen Doppelpack
Fußball / 2. Bundesliga
Freis stoppt Fürther Abwärtstrend
Update Der Stürmer schießt die SpVgg nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg beim FSV Frankfurt zu einem wichtigen Auswärtserfolg. Die Hessen müssen hingegen nach unten schauen. mehr »
Greuther Fuerth v FC St. Pauli  - 2. Bundesliga
Fußball / 2. Bundesliga
Eiskaltes St. Pauli lässt Fürth alt aussehen
Update Die SpVgg Greuther Fürth startet besser ins Spiel, St. Pauli präsentiert sich vor dem Tor aber eiskalt. Der erste Treffer der Hamburger hätte aber nicht zählen dürfen. mehr »
Nicolai Rapp wechselt zur SpVgg Greuther Fürth
Fußball / Bundesliga
Hoffenheim verleiht zwei Talente
1899 gibt Defensivspieler Nicolai Rapp bis zum Saisonende an die SpVgg Greuther Fürth ab. Bruno Nazario soll derweil in Brasilien Spielpraxis sammeln. mehr »
Greuther Fuerth v Arminia Bielefeld  - 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Fürther Stadion bekommt neuen Namen
Ein Immobilienunternehmer sichert sich für die nächsten Jahre die Namensrechte an der Fürther Arena. Auch baulich finden am Ronhof bald eingreifende Veränderungen statt. mehr »
Ante Vukusic
Transfermarkt: SpVgg Greuther Fürth holt Ante Vukusic und Roberto Rodriguez
Fürth präsentiert zwei Neuzugänge
mehr »
Greuther Fuerth v 1. FC Nuernberg - 2. Bundesliga
Fussball / Zweite Liga
Hack rät bei Karriere zu "kleinen Schritten"
Exklusiv Helmut Hack spricht jetzt bei SPORT1 über Jungprofis, die seiner Meinung nach zu schnell den Schritt zu großen Klubs wagen. Dies sieht der Greuther Fürth-Boss mit Sorge. mehr »
Greuther Fuerth v FC St. Pauli - 2. Bundesliga
2. Liga: Florian Trinks von Greuther Fürth wechselt nach Budapest
Trinks wechselt nach Ungarn
mehr »
Maurice Hirsch von Hannover 96
Maurice Hirsch und Sebastian Heidinger wechseln zur SpVgg Greuther Fürth
Fürth verbucht Transfer-Doppelschlag
mehr »
Goran Sukalo spielt seit 2013 bei Greuther Fürth
Fußball / Zweite Liga
Sukalo: "Würde gerne bleiben"
Exklusiv Goran Sukalo würde seinen Vertrag bei Greuther Fürth verlängern. Gespräche mit den Verantwortlichen der Franken liefen bereits, sagt der 34-Jährige bei SPORT1. mehr »
Hallenfussball
AL-KO Cup aus Neu-Ulm LIVE auf SPORT1
In 1860 München, Kaiserslautern und Greuther Fürth sind beim AL-KO Cup in Neu-Ulm gleich drei Zweitligisten am Start. SPORT1 überträgt den Budenzauber LIVE im TV. mehr »

Die SpVgg Greuther Fürth -– Fußball aus Mittelfranken

Die Spielvereinigung Greuther Fürth (kurz: SpVgg Greuther Fürth) wurde am 23. September 1903 gegründet und ist vor allem für seine Fußballmannschaft bekannt. Die Vereinsfarben sind Weiß und Grün. Die Heimspiele werden im Stadion am Laubenweg ausgetragen, auch bekannt unter den Namen Ronhof oder Sportpark Ronhof. Das Stadion fasst 18.000 Zuschauer und wurde 1910 eröffnet, was es zu einem der ältesten Stadien Deutschlands macht, die noch für den Sportbetrieb genutzt werden.Hauptrivale der SpVgg Greuther Fürth ist der 1. FC Nürnberg, aufgrund der räumlichen Nähe und der gemeinsamen Vergangenheit in der Zweiten Bundesliga gilt aber auch der TSV 1860 München als „klassischer“ Kontrahent.

Die Geschichte der SpVgg Greuther Fürth

Nach der Gründung löste sich die Fußballabteilung in den folgenden Jahren vom Dachverein und wurde zu einem selbstständigen Verein. 1910 wurde der Ronhof zur Heimspielstätte, 1914 gewannen die Fürther zum ersten Mal die deutsche Meisterschaft. 1926 und 1929 konnten sie diesen Triumph sogar wiederholen – Fürth galt zu dieser Zeit zu Recht als eines der besten Teams in ganz Europa.1948 stieg Fürth jedoch in die Amateurliga ab, auch für die neu gegründete Bundesliga konnte sich die Spielvereinigung nicht qualifizieren. Es folgten turbulente Jahre mit mehreren Auf- und Abstiegen sowie hohen Schulden. Ab 1997 gelang es dem Verein, sich in der 2. Bundesliga zu halten. 2008 erfolgte ein weiterer Ausbau des Stadions und 2012 konnte sich Fürth schließlich mit 70 Punkten den ersten Platz in der zweiten Liga sichern und so in die Bundesliga aufsteigen. Dort hielt sich der Club aber nur eine Saison. 2014 misslang der Wiederaufstieg nur knapp: In den Relegationsspielen konnte sich der Hamburger SV trotz zwei Unentschieden aufgrund der Auswärtstorregel gegen die Spielvereinigung durchsetzen.

Erfolge und wichtige Persönlichkeiten

Die größten Erfolge des SpVgg Greuther Fürth fallen in die Zeit vor Gründung der Bundesliga, aber auch nach 1963 kann der Verein wichtige Triumphe vorweisen. 1914, 1926 und 1929 wurde der Club Deutscher Meister, 2012 sicherte er sich die Meisterschaft in der 2. Bundesliga. 2000 konnte Fürth zudem den DFB-Hallenpokal holen.Zu den wichtigsten Persönlichkeiten zählen die ehemaligen Spieler Herbert Erhardt und Karl Mai, die auch bei der Weltmeisterschaft 1954 für die Nationalmannschaft spielten. Weitere bekannte ehemalige Spieler sind Heiko Westermann, Dietmar Beiersdorfer, Gerald Asamoah und Sami Allagui. Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger wurde in Fürth geboren und ist ein großer Fan der Mannschaft. Er ist Ehrenmitglied und informiert sich immer wieder über den Verein.