SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch ...

mehr zu Werder Bremen >
News
Fussball / DFB-Pokal
Hier droht das Aus: Das Zitterbarometer im Pokal
Auf den ersten Blick haben viele Bundesligisten im DFB-Pokal relativ leichte Gegner. Wo riecht es nach der Überraschung? SPORT1 zeigt, wer wo stolpern könnte. mehr »
Fußball / Bundesliga
Statistik: Werder und Eintracht steigen ab
Laut statistischer Erhebung eines Hamburger Unternehmens werden die Teams aus Bremen und Frankfurt absteigen. Entscheidend dabei sind die Werte der einzelnen Spieler. mehr »
Fußball / Bundesliga
Bundesliga Next Generation: Diese Jungstars sind bereit
Die Sommervorbereitung ist die optimale Zeit für junge Talente, sich in den Vordergrund zu spielen. SPORT1 zeigt 15 Teenager, die bald für Furore sorgen könnten. mehr »
Fußball / Bundesliga
Wechsel? Kruse bezieht Stellung
Max Kruse verweist Gerüchte um eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag ins Reich der Fabeln. Ein Hintertürchen lässt sich der Werder-Star dennoch offen. mehr »
Der BVB verlor gegen Espanyol
Fußball
Abwehr-Patzer beschert BVB zweite Pleite unter Bosz
Borussia Dortmund zeigt gegen Espanyol in der ersten Halbzeit eine starke Leistung. Nach der Pause lassen sie aber nach und Espanyol trifft aus dem Nichts. mehr »
Hannover 96 v Hertha BSC  - Friendly Match
Fussball / Bundesliga
Hertha BSC neckt Bayern nach Testsieg
Hertha BSC gewinnt gegen den von Thomas Häßler trainierten Club Italia - und kann sich einen Seitenhieb gegen den Rekordmeister nicht verkneifen. mehr »
Die Würzburger Kickers müssen gegen Werder Bremen umziehen
Fußball / DFB-Pokal
Würzburg muss gegen Werder umziehen
Die Würzburger Kickers müssen ihre Pokalpartie gegen Werder Bremen in ein anderes Stadion verlegen. Der Drittligist befürchtet einen großen Imageschaden. mehr »
FC Schalke 04 v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Lange Pause für Werders Moisander
Der Muskelfaserriss des Finnen ist stärker ausgeprägt als bisher angenommen. Geschäftsführer Frank Baumann kündigt einen Neuzugang an. mehr »
Abdelhak Nouri
Int. Fussball
Ajax: Nouri nicht mehr im künstlichen Koma
Seit seinem Zusammenbruch im Spiel gegen Werder Bremen befand sich Abdelhak Nouri im künstlichen Koma. Nun atmet der 20-Jährige wieder eigenständig. mehr »
Werder Bremen v TSG 1899 Hoffenheim - Bundesliga
Transfermarkt
Baumann verbietet Junuzovic-Wechsel
Werder Bremen will Zlatko Junuzovic unbedingt halten. Dabei riskieren die Hanseaten sogar, dass der Österreicher nächste Saison ablösefrei wechseln kann. mehr »

SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch in der gleichen Saison wieder ab. Ab 1921 spielte der Verein in der Kreisliga West, der obersten Liga, während der Zeit des Nationalsozialismus war Werder Bremen in der neugegründeten Gauliga Niedersachsen zu finden. Nach Ende des Kriegs wurde der SVW als Verein wieder zugelassen und trat ab 1947 in der Oberliga Nord an. Der Gewinn des DFB-Pokals 1961 war der größte Erfolg dieser Zeit.

Der Aufstieg des SV Werder Bremen in die Bundesliga

Da Werder von 1959-1963 jeweils den zweiten Platz in der Liga erreicht hatte, durfte der Verein ab 1963 in der neugegründeten Bundesliga spielen. Obwohl die Mannschaft in den ersten Jahren erfolgreich war und 1965 sogar deutscher Meister wurde, rutschte sie in den 70er-Jahren auf die hinteren Tabellenränge ab. Im Jahr 1980 folgte der Abstieg in die 2. Bundesliga. Doch es gelang nicht nur der direkte Wiederaufstieg, sondern auch die Entwicklung zu einer Spitzenmannschaft in den 80er-Jahren, die in zwei deutschen Meisterschaften (1988 und 1993), zwei DFB-Pokalen (1991 und 1994) sowie einem Sieg beim Europapokal der Pokalsieger (1992) mündete. Mit dem Weggang des Trainers Otto Rehhagel 1995 endete die große Erfolgsphase der Bremer. Mit Thomas Schaaf als Trainer konnte die Mannschaft ab 1999 aber wieder an alte Erfolge anknüpfen und 2004 sowohl die deutsche Meisterschaft als auch den DFB-Pokalwettbewerb für sich entscheiden.

Wichtige Spieler des SVW und das heimischen Stadion

Die Bremer tragen ihre Heimspiele seit 1930 im Weserstadion aus. Von 2008 bis 2011 wurde das Weserstadion in ein reines Fußballstadion umgewandelt, seitdem bietet es mehr als 40.000 Zuschauern Platz. Zu den bekanntesten Spielern des Vereins gehören sicher die beiden Torwarte Dieter Burdenski und Oliver Reck, der 173 seiner Bundesligaspiele ohne Gegentor beenden konnte. Auch Marco Bode sowie die ehemaligen Torschützenkönige Miroslav Klose, Rudi Völler und der Brasilianer Aílton spielten für den Bremer Verein. Zudem gehörten die Nationalspieler Torsten Frings und Mesut Özil zum Kader des Klubs.