SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren,...
mehr zu Werder Bremen »

News
Werder Bremen II v Hansa Rostock - 3. Liga
Bundesliga: Hüsing von Werder Bremen zu Dolls Klub Budapest
Doll schnappt sich Bremens Hüsing
mehr »
Werder Bremen v SV Darmstadt 98 - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Eichin löst Vertrag mit Werder auf
Thomas Eichin liegt Werder nicht länger auf der Tasche. Der Verein einigte sich mit seinem ehemaligen Sportchef auf eine Vertragsauflösung des noch laufenden Vertrags. mehr »
FC Bayern Muenchen v Werder Bremen - DFB Cup Semi Final
Fußball / Bundesliga
Wiedwald keilt gegen Wiese zurück
Felix Wiedwald musste in der abgelaufenen Saison viel Kritik einstecken, Tim Wiese lästerte über den aktuellen Bremer Torhüter. Jetzt hat Wiedwald genug. mehr »
Felix Kroos (l.) bleibt Union Berlin treu
Fußball / Zweite Liga
Fix! Union schnappt sich Kroos
Die Köpenicker binden den bisher ausgeliehenen Bruder von Weltmeister Toni Kroos fest an sich, Werder Bremen kassiert eine Ablöse. Kroos zeigt sich erleichtert. mehr »
Beto da Silva könnte bei Werder Bremen Claudio Pizarro beerben
Fußbll / Transfermarkt
Werder jagt neuen Pizarro
Auf der Suche nach einem Nachfolger für Claudio Pizarro hat Werder Bremen erneut einen Peruaner im Visier. Dieser ist aber bedeutend jünger als Bremens Retter. mehr »
FC St. Pauli v 1860 Muenchen  -  2. Bundesliga
Levent Aycicek bleibt bei 1860 München, Ausleihe v. Werder Bremen
Aycicek bleibt bei 1860 München
mehr »
FBL-GER-CUP-BAYERN-MUNICH-WERDER-BREMEN
Fussball / Bundesliga
Fix! Gladbach holt Vestergaard
Borussia Mönchengladbach macht den nächsten Millionentransfer perfekt und tütet den Deal mit Jannik Vestergaard ein. Werder kassiert eine ordentliche Summe. mehr »
Werder Bremen baut Spundwand als Hochwasser-Schutz am Stadion
Werder schützt Stadion gegen Hochwasser
Werder Bremen macht sein Stadion zur Festung. Als Schutz gegen das Hochwasser bessern die Norddeutschen nach und sorgen für zusätzlichen Schutz der Arena. mehr »
Werder Bremen v VfB Stuttgart - Bundesliga
Fußball / Transfermarkt
Baumann spricht Klartext zu Vestergaard
Der Wechsel von Werder Bremens Jannik Vestergaard zu Borussia Mönchengladbach steht kurz bevor. Auch Ex-Klub Hoffenheim darf sich offenbar freuen. mehr »
Jaroslav Drobny wechselt zu Werder Bremen
Fußball / Transfermarkt / Bundesliga
Werder nimmt Drobny unter Vertrag
Jaroslav Drobny wechselt zum größen Rivalen seines bisherigen Vereins. Der Torhüter verlässt den Hamburger SV und schließt sich Werder Bremen an. mehr »

SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch in der gleichen Saison wieder ab. Ab 1921 spielte der Verein in der Kreisliga West, der obersten Liga, während der Zeit des Nationalsozialismus war Werder Bremen in der neugegründeten Gauliga Niedersachsen zu finden. Nach Ende des Kriegs wurde der SVW als Verein wieder zugelassen und trat ab 1947 in der Oberliga Nord an. Der Gewinn des DFB-Pokals 1961 war der größte Erfolg dieser Zeit.

Der Aufstieg des SV Werder Bremen in die Bundesliga

Da Werder von 1959-1963 jeweils den zweiten Platz in der Liga erreicht hatte, durfte der Verein ab 1963 in der neugegründeten Bundesliga spielen. Obwohl die Mannschaft in den ersten Jahren erfolgreich war und 1965 sogar deutscher Meister wurde, rutschte sie in den 70er-Jahren auf die hinteren Tabellenränge ab. Im Jahr 1980 folgte der Abstieg in die 2. Bundesliga. Doch es gelang nicht nur der direkte Wiederaufstieg, sondern auch die Entwicklung zu einer Spitzenmannschaft in den 80er-Jahren, die in zwei deutschen Meisterschaften (1988 und 1993), zwei DFB-Pokalen (1991 und 1994) sowie einem Sieg beim Europapokal der Pokalsieger (1992) mündete. Mit dem Weggang des Trainers Otto Rehhagel 1995 endete die große Erfolgsphase der Bremer. Mit Thomas Schaaf als Trainer konnte die Mannschaft ab 1999 aber wieder an alte Erfolge anknüpfen und 2004 sowohl die deutsche Meisterschaft als auch den DFB-Pokalwettbewerb für sich entscheiden.

Wichtige Spieler des SVW und das heimischen Stadion

Die Bremer tragen ihre Heimspiele seit 1930 im Weserstadion aus. Von 2008 bis 2011 wurde das Weserstadion in ein reines Fußballstadion umgewandelt, seitdem bietet es mehr als 40.000 Zuschauern Platz. Zu den bekanntesten Spielern des Vereins gehören sicher die beiden Torwarte Dieter Burdenski und Oliver Reck, der 173 seiner Bundesligaspiele ohne Gegentor beenden konnte. Auch der Rekordtorschütze Marco Bode sowie die ehemaligen Torschützenkönige Miroslav Klose, Rudi Völler und der Brasilianer Aílton spielten für den Bremer Verein. Zudem gehörten die Nationalspieler Torsten Frings und Mesut Özil zum Kader des Clubs.