SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch ...

mehr zu Werder Bremen >
News
Delaney auf Trage
Fußball / Bundesliga
Bremens Delaney erleidet Filmriss
Nach dem Zusammenprall mit Mainz-Spieler Cordoba leidet Thomas Delaney von Werder Bremen unter einem Filmriss. An sein Tor kann sich der Däne zum Glück noch erinnern. mehr »
Werder Bremen U19 v 1899 Hoffenheim U19  - German U19 Championship Semi Final First Leg
Fußball / Bundesliga
"Galionsfigur" - Lemke adelt Ex-Feind Hoeneß
Ex-Werder-Manager Willi Lemke und Bayern-Präsident haben ihr Kriegsbeil aus früheren Jahren begraben. Lemke hofft sogar, dass sich sein Ex-Feind für Werder einsetzt. mehr »
Delaney auf Trage
Fussball/ Bundesliga
Werders Delaney: Knochenbruch im Gesicht
Update Erst trifft SVW-Neuzugang Thomas Delaney im Spiel gegen den FSV Mainz 05 per Traumfreistoß zum 2:0, dann verletzt er sich. Jetzt muss er erstmal aussetzen. mehr »
1. FSV Mainz 05 v Werder Bremen - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
"Kleiner Schritt": Werder-Sieg lässt Nouri aufatmen
Werder Bremen gelingt der erste Sieg des Jahres. Trainer Nouri rettet der Erfolg den Job. Seine Spieler tanken Selbstvertrauen - allen voran Felix Wiedwald. mehr »
Werder
Fussball / Bundesliga
Nouri sieht Aufwärtstrend bei Werder
Werder Bremen atmet durch den Sieg gegen Mainz im Abstiegskampf etwas auf. Für Trainer Alexander Nouri ist das ein Fingerzeig für die Zukunft. mehr »
Delaney auf Trage
Fußball / Bundesliga
Delaney nach Kollision in Klinik
Thomas Delaney wird nach einer Kollision im Spiel gegen den FSV Mainz ins Krankenhaus eingeliefert. Bei dem Bremer besteht der Verdacht auf eine Kopfverletzung. mehr »
1. FSV Mainz 05 v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Befreiungsschlag! Bremen stoppt schwarze Serie
Update Dank zweier Standards krallt sich Bremen in Mainz die ersten drei Punkte im Kalenderjahr. Torhüter Felix Wiedwald überragt - einer muss verletzt raus. mehr »
Bruno Labbadia trainierte zuletzt den Hamburger SV
Fussball / Bundesliga
Labbadia sagt Werder ab
Für Werder-Coach Alexander Nouri wird die Partie in Mainz vermutlich zum Endspiel. Der Top-Kandidat auf die Nachfolge erteilt den Norddeutschen offenbar aber eine Absage. mehr »
FC Bayern Muenchen v Arsenal FC - UEFA Champions League Round of 16: First Leg
Fussball / Bundesliga
Bayern will in der Liga nachlegen
Der FC Bayern und der HSV wollen in der Bundesliga ihre Erfolgsserien aufrecht erhalten. Borussia Dortmund ist auch ohne die Südtribünen-Fans Favorit. mehr »
Fußball / Bundesliga
Phrasen-Bingo mit Werders Coach Nouri
Vor dem Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 bemüht Bremens in die Kritik geratener Trainer Alexander Nouri fußballtypische Standardsprüche. mehr »

SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch in der gleichen Saison wieder ab. Ab 1921 spielte der Verein in der Kreisliga West, der obersten Liga, während der Zeit des Nationalsozialismus war Werder Bremen in der neugegründeten Gauliga Niedersachsen zu finden. Nach Ende des Kriegs wurde der SVW als Verein wieder zugelassen und trat ab 1947 in der Oberliga Nord an. Der Gewinn des DFB-Pokals 1961 war der größte Erfolg dieser Zeit.

Der Aufstieg des SV Werder Bremen in die Bundesliga

Da Werder von 1959-1963 jeweils den zweiten Platz in der Liga erreicht hatte, durfte der Verein ab 1963 in der neugegründeten Bundesliga spielen. Obwohl die Mannschaft in den ersten Jahren erfolgreich war und 1965 sogar deutscher Meister wurde, rutschte sie in den 70er-Jahren auf die hinteren Tabellenränge ab. Im Jahr 1980 folgte der Abstieg in die 2. Bundesliga. Doch es gelang nicht nur der direkte Wiederaufstieg, sondern auch die Entwicklung zu einer Spitzenmannschaft in den 80er-Jahren, die in zwei deutschen Meisterschaften (1988 und 1993), zwei DFB-Pokalen (1991 und 1994) sowie einem Sieg beim Europapokal der Pokalsieger (1992) mündete. Mit dem Weggang des Trainers Otto Rehhagel 1995 endete die große Erfolgsphase der Bremer. Mit Thomas Schaaf als Trainer konnte die Mannschaft ab 1999 aber wieder an alte Erfolge anknüpfen und 2004 sowohl die deutsche Meisterschaft als auch den DFB-Pokalwettbewerb für sich entscheiden.

Wichtige Spieler des SVW und das heimischen Stadion

Die Bremer tragen ihre Heimspiele seit 1930 im Weserstadion aus. Von 2008 bis 2011 wurde das Weserstadion in ein reines Fußballstadion umgewandelt, seitdem bietet es mehr als 40.000 Zuschauern Platz. Zu den bekanntesten Spielern des Vereins gehören sicher die beiden Torwarte Dieter Burdenski und Oliver Reck, der 173 seiner Bundesligaspiele ohne Gegentor beenden konnte. Auch der Rekordtorschütze Marco Bode sowie die ehemaligen Torschützenkönige Miroslav Klose, Rudi Völler und der Brasilianer Aílton spielten für den Bremer Verein. Zudem gehörten die Nationalspieler Torsten Frings und Mesut Özil zum Kader des Clubs.