SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch ...

mehr zu Werder Bremen >
News
Fußball / Transfermarkt
Wird Kruse Aubameyangs Nachfolger?
Borussia Dortmund denkt offenbar über eine Verpflichtung von Max Kruse nach. Der Bremer könnte mit seinem ehemaligen Erfolgscoach zusammenarbeiten. mehr »
Borussia Dortmund v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Aubameyang schießt Dortmund in die Champions League
Borussia Dortmund liefert sich mit Werder Bremen ein Torspektakel. Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang machen mit ihren Toren die Champions League klar. mehr »
Fussball / Bundesliga
Nach Tipp-Coup: Helm-Peter prophezeit Wettballern
Das Tor-Spektakel am 33. Spieltag in Leipzig hatte Helm-Peter fast richtig vorhergesagt. Zum Bundesliga-Abschluss glaubt er an ein Wettschießen von BVB und Hoffenheim. mehr »
VfL Wolfsburg v Hamburger SV - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Abstiegsendspiel steigt in Hamburg
Im letzten Saisonspiel benötigt der Hamburger SV einen Sieg, um die Relegation zu vermeiden. Alle Spiele des 34. Spieltags LIVE im Ticker und auf SPORT1.fm. mehr »
Fußball / Bundesliga
Helmers Check zum Finale: Darum rettet sich der HSV
Hochspannung in der Liga im Abstiegskampf und bei der Jagd nach Europa. SPORT1-Experte Thomas Helmer checkt das Saisonfinale - und prophezeit eine Überraschung. mehr »
Eintracht Frankfurt v Werder Bremen - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Kruse glaubt an Rückkehr ins DFB-Team
Max Kruse ist trotz einer starken Rückrunde bei Werder Bremen nicht für den Confed Cup nominiert worden. Die Hoffnung gibt der Stürmer aber nicht auf. mehr »
Werder Bremen II v SC Paderborn - 3. Liga
Fussball / Bundesliga
Werder-Profi Eilers erleidet Kreuzbandriss
Justin Eilers ist für etwa ein halbes Jahr außer Gefecht gesetzt. Der Angreifer des SV Werder Bremen zieht sich im Training eine schwere Verletzung zu. mehr »
Fußball / Transfermarkt
Fritz hofft auf Gnabry-Verbleib
Bremens Youngster Serge Gnabry wird von den Top-Klubs gejagt. Sein Kapitän Clemens Fritz verrät im SPORT1-Interview, was er sich für den Nationalspieler wünscht. mehr »
Fußball / Transfermarkt
Gnabry-Wechsel rückt immer näher
Serge Gnabry steht offenbar vor einem Abschied von Werder Bremen. Angeblich besteht eine "grundsätzliche Einigung" mit einem anderen Bundesligisten. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERNMUNICH-DARMSTADT
Transfermarkt
Werder holt Gondorf - Junuzovic wird Kapitän
Werder Bremen macht Nägel mit Köpfen: Die Hanseaten verpflichten Jerome Gondorf von Absteiger Darmstadt 98. Zlatko Junuzovic wird überdies Kapitän. mehr »

SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch in der gleichen Saison wieder ab. Ab 1921 spielte der Verein in der Kreisliga West, der obersten Liga, während der Zeit des Nationalsozialismus war Werder Bremen in der neugegründeten Gauliga Niedersachsen zu finden. Nach Ende des Kriegs wurde der SVW als Verein wieder zugelassen und trat ab 1947 in der Oberliga Nord an. Der Gewinn des DFB-Pokals 1961 war der größte Erfolg dieser Zeit.

Der Aufstieg des SV Werder Bremen in die Bundesliga

Da Werder von 1959-1963 jeweils den zweiten Platz in der Liga erreicht hatte, durfte der Verein ab 1963 in der neugegründeten Bundesliga spielen. Obwohl die Mannschaft in den ersten Jahren erfolgreich war und 1965 sogar deutscher Meister wurde, rutschte sie in den 70er-Jahren auf die hinteren Tabellenränge ab. Im Jahr 1980 folgte der Abstieg in die 2. Bundesliga. Doch es gelang nicht nur der direkte Wiederaufstieg, sondern auch die Entwicklung zu einer Spitzenmannschaft in den 80er-Jahren, die in zwei deutschen Meisterschaften (1988 und 1993), zwei DFB-Pokalen (1991 und 1994) sowie einem Sieg beim Europapokal der Pokalsieger (1992) mündete. Mit dem Weggang des Trainers Otto Rehhagel 1995 endete die große Erfolgsphase der Bremer. Mit Thomas Schaaf als Trainer konnte die Mannschaft ab 1999 aber wieder an alte Erfolge anknüpfen und 2004 sowohl die deutsche Meisterschaft als auch den DFB-Pokalwettbewerb für sich entscheiden.

Wichtige Spieler des SVW und das heimischen Stadion

Die Bremer tragen ihre Heimspiele seit 1930 im Weserstadion aus. Von 2008 bis 2011 wurde das Weserstadion in ein reines Fußballstadion umgewandelt, seitdem bietet es mehr als 40.000 Zuschauern Platz. Zu den bekanntesten Spielern des Vereins gehören sicher die beiden Torwarte Dieter Burdenski und Oliver Reck, der 173 seiner Bundesligaspiele ohne Gegentor beenden konnte. Auch Marco Bode sowie die ehemaligen Torschützenkönige Miroslav Klose, Rudi Völler und der Brasilianer Aílton spielten für den Bremer Verein. Zudem gehörten die Nationalspieler Torsten Frings und Mesut Özil zum Kader des Klubs.