SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch in der ...

mehr zu Werder Bremen >
News
TSG 1899 Hoffenheim v Werder Bremen - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Schützenfest: Nagelsmann lockt Nouri mit Urlaub
Update Erst geglänzt, dann ermattet: Hoffenheim verpasst in Bremen einen Kantersieg und braucht nun die Schützenhilfe der Hanseaten in Dortmund. mehr »
Clemens Fritz beendet seine Karriere nach der Saison
Fußball / Bundesliga
Fritz zum Ehrenspielführer ernannt
Vor dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim wird Bremens Clemens Fritz verabschiedet. Der Kapitän erhält zudem eine besondere Ehre. mehr »
Werder Bremen v Borussia Dortmund - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Restprogramm im Kampf um Europa
Der Kampf um Europa fordert einen Spieltag vor Schluss gute Nerven. SPORT1 zeigt das Restprogramm der Kandidaten für die Champions League und Europa League. mehr »
Fußball / Transfermarkt
So will Werder Gnabry überzeugen
Obwohl zahlreiche Vereine an Serge Gnabry interessiert sind, gibt Werder Bremen seinen Shootingstar längst nicht auf. Frank Baumann kündigt Gespräche an. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-BREMEN-MUNICH-Foot
Fussball / Bundesliga
Garcia verlässt Werder im Sommer
Der Argentinier und Werder können sich nicht auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags einigen. Garcia soll beim Heimspiel gegen Hoffenheim verabschiedet werden. mehr »
Fans von Eintracht Frankfurt feiern ihre Mannschaft
Fussball
Bezahlkarten: Fans droht Guthaben-Verlust
Den Fans einiger Bundesligisten droht der Verlust ihres Guthabens auf ihrer Bezahlkarte. Eine Entscheidung darüber fällt wahrscheinlich im Juli. mehr »
Werder Bremen v SC Freiburg - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Fritz vor Ernennung zum Ehrenspielführer
Werders Kapitän Clemens Fritz soll nach seinem Karriereende zum Ehrenspielführer ernannt werden. Zuletzt wurde 2009 Frank Baumann in die Riege aufgenommen. mehr »
Werder Bremen v SC Freiburg - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Fritz gibt Karriereende bekannt
Update Der Kapitän von Werder Bremen macht im Sommer Schluss und hängt seine Stiefel an den Nagel. Dennoch bleibt er den Norddeutschen auch künftig erhalten. mehr »
Fußball / Bundesliga
Niederlechner lässt S04-Defensive alt aussehen
Freiburg dominiert Schalke, der Hamburger SV enttäuscht. Leipzig feiert den Champions-League-Einzug. Die Bilder zum 32. Bundesliga-Spieltag. mehr »
SC Freiburg v Werder Bremen - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Nouri trotz Ende der Siegesserie stolz
Alexander Nouri zeigt sich trotz der Niederlage beim 1. FC Köln von seiner Mannschaft beeindruckt. Bremens Trainer lobte den couragierten Auftritt. mehr »

SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch in der gleichen Saison wieder ab. Ab 1921 spielte der Verein in der Kreisliga West, der obersten Liga, während der Zeit des Nationalsozialismus war Werder Bremen in der neugegründeten Gauliga Niedersachsen zu finden. Nach Ende des Kriegs wurde der SVW als Verein wieder zugelassen und trat ab 1947 in der Oberliga Nord an. Der Gewinn des DFB-Pokals 1961 war der größte Erfolg dieser Zeit.

Der Aufstieg des SV Werder Bremen in die Bundesliga

Da Werder von 1959-1963 jeweils den zweiten Platz in der Liga erreicht hatte, durfte der Verein ab 1963 in der neugegründeten Bundesliga spielen. Obwohl die Mannschaft in den ersten Jahren erfolgreich war und 1965 sogar deutscher Meister wurde, rutschte sie in den 70er-Jahren auf die hinteren Tabellenränge ab. Im Jahr 1980 folgte der Abstieg in die 2. Bundesliga. Doch es gelang nicht nur der direkte Wiederaufstieg, sondern auch die Entwicklung zu einer Spitzenmannschaft in den 80er-Jahren, die in zwei deutschen Meisterschaften (1988 und 1993), zwei DFB-Pokalen (1991 und 1994) sowie einem Sieg beim Europapokal der Pokalsieger (1992) mündete. Mit dem Weggang des Trainers Otto Rehhagel 1995 endete die große Erfolgsphase der Bremer. Mit Thomas Schaaf als Trainer konnte die Mannschaft ab 1999 aber wieder an alte Erfolge anknüpfen und 2004 sowohl die deutsche Meisterschaft als auch den DFB-Pokalwettbewerb für sich entscheiden.

Wichtige Spieler des SVW und das heimischen Stadion

Die Bremer tragen ihre Heimspiele seit 1930 im Weserstadion aus. Von 2008 bis 2011 wurde das Weserstadion in ein reines Fußballstadion umgewandelt, seitdem bietet es mehr als 40.000 Zuschauern Platz. Zu den bekanntesten Spielern des Vereins gehören sicher die beiden Torwarte Dieter Burdenski und Oliver Reck, der 173 seiner Bundesligaspiele ohne Gegentor beenden konnte. Auch Marco Bode sowie die ehemaligen Torschützenkönige Miroslav Klose, Rudi Völler und der Brasilianer Aílton spielten für den Bremer Verein. Zudem gehörten die Nationalspieler Torsten Frings und Mesut Özil zum Kader des Klubs.