SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch ...

mehr zu Werder Bremen >
News
Pierre-Michel Lasogga kann in Bremen spielen
Fussball / Bundesliga
Lasogga fit für das Nordderby
HSV-Trainer Bruno Labbadia kann im Nordderby gegen Werder Bremen auf seinen Sturmtank bauen. Pierre-Michel Lasogga hat seine Magen-Darm-Probleme rechtzeitig überwunden. mehr »
Tim Wiese
Wiese haut drauf: "Not gegen Elend!"
Wiese haut drauf: "Not gegen Elend!"
Tim Wiese sehnt sich nach den guten alten Nordderby-Zeiten. Was er derzeit beim HSV und Werder sieht, gefällt dem Ex-Nationalkeeper gar nicht. mehr »
Theodor Gebre Selassie fällt für die anstehenden Länderspiele mit Tschechien aus
Theodor Gebre Selassie von Werder Bremen wieder im Team-Training
Gebre Selassie zurück im Team
mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-WOLFSBURG-BREMEN
Fussball / Bundesliga
Skripnik nach Debakel: "Gibt Schlimmeres"
Update Nach der desaströsen 0:6-Pleite gegen den VfL Wolfsburg befindet sich Bremen am Tiefpunkt. Dennoch versucht Viktor Skripnik, die Bedeutung des Debakels herunterzureden. mehr »
VfL Wolfsburg v Werder Bremen - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Wolfsburg zerlegt desolate Bremer
Werder Bremen bleibt Wolfsburgs Lieblingsgegner. Die Hecking-Elf feiert gegen den Nord-Rivalen einen Kantersieg, dabei eröffnet ausgerechnet ein Bremer den Torreigen. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-WOLFSBURG-BREMEN-SECURITY
Bundesliga
Bremer Fans sorgen für Eklat
Rund 80 Anhänger von Werder Bremen sorgen bei der Anreise nach Wolfsburg für Ärger. Sie verweigern Kontrollen durch die Polizei und müssen aus den Waggons entfernt werden. mehr »
FC Augsburg v Werder Bremen - Bundesliga
Einsatz von Ulisses Garcia von Bremen gegen VfLWolfsburg fraglich
Bremen bangt um Einsatz von Garcia
mehr »
Theodor Gebre Selassie von Werder Bremen wird verletzt abtransportiert
Fußball / Bundesliga
Nordderby kommt für Gebre Selassie zu früh
Nach seiner Gehirnerschütterung hat Werder Bremens Abwehrspieler immer noch Probleme mit den Augen. Ein Einsatz gegen Wolfsburg kommt daher noch nicht in Frage. mehr »
Finanzielle Krise bei Werder Bremen
Werder trotzt den roten Zahlen
Werder Bremen hat erneut ein Millionen-Minus eingefahren, das Eigenkapital ist fast weg - trotzdem ist man an der Weser nicht beunruhigt. Die Bosse sind zuversichtlich. mehr »
Torsten Frings ist Co-Trainer von Chefcoach Viktor Skripnik
Fußball / Bundesliga
Frings: Werder muss bis zum Schluss zittern
Bremens Co-Trainer sieht seine Mannschaft bis zum Saisonende im Abstiegskampf. Die Form der vergangenen Wochen macht dem 38-Jährigen aber durchaus Hoffnung. mehr »

SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch in der gleichen Saison wieder ab. Ab 1921 spielte der Verein in der Kreisliga West, der obersten Liga, während der Zeit des Nationalsozialismus war Werder Bremen in der neugegründeten Gauliga Niedersachsen zu finden. Nach Ende des Kriegs wurde der SVW als Verein wieder zugelassen und trat ab 1947 in der Oberliga Nord an. Der Gewinn des DFB-Pokals 1961 war der größte Erfolg dieser Zeit.

Der Aufstieg des SV Werder Bremen in die Bundesliga

Da Werder von 1959-1963 jeweils den zweiten Platz in der Liga erreicht hatte, durfte der Verein ab 1963 in der neugegründeten Bundesliga spielen. Obwohl die Mannschaft in den ersten Jahren erfolgreich war und 1965 sogar deutscher Meister wurde, rutschte sie in den 70er-Jahren auf die hinteren Tabellenränge ab. Im Jahr 1980 folgte der Abstieg in die 2. Bundesliga. Doch es gelang nicht nur der direkte Wiederaufstieg, sondern auch die Entwicklung zu einer Spitzenmannschaft in den 80er-Jahren, die in zwei deutschen Meisterschaften (1988 und 1993), zwei DFB-Pokalen (1991 und 1994) sowie einem Sieg beim Europapokal der Pokalsieger (1992) mündete. Mit dem Weggang des Trainers Otto Rehhagel 1995 endete die große Erfolgsphase der Bremer. Mit Thomas Schaaf als Trainer konnte die Mannschaft ab 1999 aber wieder an alte Erfolge anknüpfen und 2004 sowohl die deutsche Meisterschaft als auch den DFB-Pokalwettbewerb für sich entscheiden.

Wichtige Spieler des SVW und das heimischen Stadion

Die Bremer tragen ihre Heimspiele seit 1930 im Weserstadion aus. Von 2008 bis 2011 wurde das Weserstadion in ein reines Fußballstadion umgewandelt, seitdem bietet es mehr als 40.000 Zuschauern Platz. Zu den bekanntesten Spielern des Vereins gehören sicher die beiden Torwarte Dieter Burdenski und Oliver Reck, der 173 seiner Bundesligaspiele ohne Gegentor beenden konnte. Auch Marco Bode sowie die ehemaligen Torschützenkönige Miroslav Klose, Rudi Völler und der Brasilianer Aílton spielten für den Bremer Verein. Zudem gehörten die Nationalspieler Torsten Frings und Mesut Özil zum Kader des Klubs.