Der UD Almería – andalusische Fußballleidenschaft Der spanische Fußballverein wurde im Juli 1989 als Nachfolgeverein des AD Almería gegründet und trägt den offiziellen Namen Unión Deportiva Almería SAD. Der Vorgängerclub spielte bereits von 1979 bis 1981 in der obersten ...

mehr zu UD Almeria »

Der UD Almería – andalusische Fußballleidenschaft Der spanische Fußballverein wurde im Juli 1989 als Nachfolgeverein des AD Almería gegründet und trägt den offiziellen Namen Unión Deportiva Almería SAD. Der Vorgängerclub spielte bereits von 1979 bis 1981 in der obersten spanischen Liga, daher wurde der Aufstieg von UD Almería in die Primera División in der Saison 2006/2007 von einigen Fans als „Rückkehr“ angesehen. Nach dem Abstieg im Jahr 2011 gelang zwei Jahre später der erneute Aufstieg. Die Heimspielstätte des bei den Fans als „El Almería“ bekannten Vereins ist das Estadio de los Juegos Mediterráneos. Es wurde im Jahr 2004 eröffnet und bietet 15.000 Besuchern Platz. Die traditionellen Farben der Mannschaft, Rot und Weiß, finden sich ebenfalls im Stadtwappen der andalusischen Heimatstadt des Vereins wieder.

Bekannte Fußballer und Trainer des VereinsIn seiner Vereinsgeschichte hatte der UD Almería nicht nur spanische Spieler unter Vertrag, sondern ebenso bekannte Fußballer anderer Nationen. Der Brasilianer Diego Alves, der für die Olympische Spiele 2008 in den Nationalkader Brasiliens berufen wurde, spielte als Torhüter für die Mannschaft. Manuel Gasparo Haro wechselte im Jahr 2004 von Málaga zur andalusischen Mannschaft und wurde in der Saison 2005/2006 in der zweiten Liga als bester Rechtsverteidiger ausgezeichnet. Im Jahr 2006 verließ er den Verein. Zudem lief mit Álvaro Negredo auch ein langjähriger Nationalspieler Spaniens für den Verein auf. Auch die Trainerbank des Vereins war in der Vergangenheit mit bekannten Persönlichkeiten Nationen besetzt. Der ehemalige mexikanische Fußballspieler Hugo Sánchez war beispielsweise von 2008 bis 2009 für die Mannschaft verantwortlich. Auch der Deutsche Uli Stielike trainierte die Mannschaft bereits.

UD Almería – Loyalität und Sportbegeisterung Im Juli 2014 hatte der bis dahin jüngste Trainer der ersten spanischen Liga, Francisco Rodríguez Vílchez, seinen Vertrag verlängert, nachdem der Klassenerhalt in einer starken Rückrunde gesichert werden konnte. Dieser war zuvor bereits als Spieler in der Saison 2006/07 für den Verein aktiv. Zudem hatte er vor seinem Engagement als Trainer der A-Mannschaft die Leitung der B-Mannschaft seines Heimatvereins übernommen. In der Saison 2013/2014 konnte das Team in den letzten Spieltagen den drohenden Abstieg verhindern. Die Fans des UD Almería pflegen eine Freundschaft mit den Anhängern des spanischen Vereins Elche.