Geschichte und Erfolge des VfB Stuttgart

Der Verein für Bewegungsspiele Stuttgart e. V. wurde am 09. September 1893 gegründet. Zunächst agierten die rund 20 Gründungsmitglieder unter dem Namen FV 93 Stuttgart. Erst durch die Fusion mit dem Verein Kronenklub Stuttgart wurde im ...

mehr zu VfB Stuttgart >
News
Dennis Aogo
Fußball / Bundesliga
Aogo vor Debüt für Stuttgart
Dennis Aogo steigt beim VfB Stuttgart nach einer Verletzung ins Training ein. Beim Auftaktspiel bei Hertha BSC will der Neuzugang sein Debüt geben. mehr »
Fußball / Bundesliga
Fanta 4: "VfB darf nicht mehr geizig sein"
Vor dem Saisonstart des VfB Stuttgart sprechen Smudo und Michi Beck im SPORT1-Interview über ihren Herzensverein, Trainer Hannes Wolf und echte Typen im Fußball. mehr »
Vieirinha
Fussball / Transfermarkt
Stuttgart denkt über Vieirinha nach
Der VfB Stuttgart fahndet weiter nach Verstärkung für die Defensive. Der beim VfL Wolfsburg in die zweite Reihe gerutschte Vieirinha könnte Abhilfe schaffen. mehr »
Stefan Effenberg stand zuletzt in der Kritik
Fußball / DFB-Pokal
POKALBLOG: Effenberg ledert gegen HSV
Update Stefan Effenberg übt nach dem Pokal-Aus des HSV scharfe Kritik an der Truppe von Trainer Markus Gisdol. Alle Informationen zur 1. Runde im Volkswagen Pokalblog. mehr »
Der VfB Stuttgart stelle Michael Reschke offiziell vor
Fußball / Bundesliga
Reschke hat Verständnis für Dembele
Michael Reschke kann das Verhalten von Dortmunds Ousmane Dembele verstehen. Der Sportvorstand des VfB Stuttgart verteidigt das Verhalten des Franzosen. mehr »
Jan Schindelmeiser wurde vom VfB Stuttgart entlassen
Fußball / Bundesliga
Alleingänge? Schindelmeiser räumt mit Vorwürfen auf
Update Jan Schindelmeiser soll beim VfB Stuttgart unter anderem wegen Alleingängen in Transferfragen raus geflogen sein. Der Ex-Sportdirektor weist das klar zurück. mehr »
Ron-Robert Zieler und Mitch Langerak im Training des VfB Stuttgart
Fußball / Bundesliga
VfB-Trainer Wolf legt sich auf Nummer 1 fest
Hannes Wolf legt sich fest, wer beim VfB Stuttgart zwischen den Pfosten steht. Der Trainer bezeichnet seine Entscheidung selbst als "nicht fair". mehr »
Der VfB Stuttgart musste im DFB-Pokal in Cottbus ins Elfmeterschießen
Fussball / DFB-Pokal
VfB wendet Aus im Elfer-Krimi ab
Die Schwaben verschlafen in Cottbus die erste Hälfte und benötigen einen Kraftakt, um in die 2. Runde einzuziehen. Ein Eigentor verwehrt dem Underdog den möglichen Coup. mehr »
Mit Jan Schindelmeiser arbeitete Hannes Wolf in Stuttgart gut zusammen
Fußball / Bundesliga
VfB-Coach Wolf bedauert Aus für Schindelmeiser
Stuttgarts Trainer Hannes Wolf bezeichnet den Wechsel auf dem Posten des Sportvorstandes beim VfB zu Michael Reschke als eine "krasse Entwicklung" - akzeptiert sie aber. mehr »
Holger Badstuber vom VfB Stuttgart kann gegen Energie Cottbus nicht auflaufen
Fußball / DFB-Pokal
VfB ohne Badstuber im Pokal in Cottbus
Wegen eines Platzverweises im März darf Stuttgarts Neuzugang im DFB-Pokal bei Energie nicht ran. Dennis Aogo wird höchstens als Einwechselspieler zum Einsatz kommen. mehr »

Geschichte und Erfolge des VfB Stuttgart

Der Verein für Bewegungsspiele Stuttgart e. V. wurde am 09. September 1893 gegründet. Zunächst agierten die rund 20 Gründungsmitglieder unter dem Namen FV 93 Stuttgart. Erst durch die Fusion mit dem Verein Kronenklub Stuttgart wurde im Jahre 1912 der Name zu VfB Stuttgart geändert. Die Spielklasse im Bereich Fußball war von Beginn an die Südkreisliga, damals die höchste deutsche Spielklasse. Voraussetzung für diese Einstufung war allerdings ein Sieg gegen den FV Mühlburg in einem Entscheidungsspiel. Nach den Kriegen konnte man im Jahre 1950 mit der ersten Deutschen Meisterschaft einen großen Erfolg erzielen. In anderen Saisons folgten weitere Titel. Auch im DFB-Pokal war der VfB Stuttgart erfolgreich: Mehrmals erlangte der Verein diesen Titel. Auf internationaler Ebene waren wichtige Erfolge die Finalteilnahmen im UEFA Cup sowie im damaligen Europapokal der Pokalsieger. Diese Spiele endeten jedoch jeweils mit einer Niederlage.

Stadion und Kennzeichen

Der Verein ist im Laufe der Zeit kontinuierlich gewachsen. Dies wird insbesondere durch die stets wachsende Mitgliederzahl deutlich. Austragungsort der Heimspiele ist die Mercedes-Benz Arena. Seit einem aufwendigen Umbau bietet das Stadion 60.449 Zuschauern Platz. Das Stadion des VfB ist eine der moderneren Spielstätten in Deutschland und wird auch immer wieder für internationale Spiele genutzt. Ein Highlight war beispielsweise die Austragung des Spiels um Platz drei bei der WM 2006 in Deutschland. Das zentrale Erkennungsmerkmal des Vereins in Fußballdeutschland ist der rote Brustring.

Weitere Entwicklung des VfB Stuttgart

Nach einigen eher erfolglosen Jahren machte der VfB Mitte der 90er Jahre wieder positiv auf sich aufmerksam. Auslöser war die Spielerkombination „Balakov, Bobic, Elber“, die den Fans eine sehr anspruchsvolle Spielweise bot. Der ehemalige Stürmer Fredi Bobic übernahm nach seiner Karriere als Fußballspieler das Amt des Sportdirektors beim Stuttgarter Verein. Ein sehr großer Erfolg für die Schwaben war die Meisterschaft im Jahr 2007. In den darauffolgenden Jahren befand sich der Verein häufig in den niederen Regionen der Bundesliga.