VfL Wolfsburg –- die Wölfe aus Niedersachsen

Der VfL Wolfsburg besteht seit dem 12. September 1945, trug zunächst aber den Namen „Volkssport- und Kulturverein Wolfsburg“. Ein Gründungsdatum nach dem Zweiten Weltkrieg ist für einen Bundesligaverein eher...
mehr zu VfL Wolfsburg »

News
FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-WOLFSBURG
Fußball / Bundesliga
BVB ballert Hummels-Frust mit Gala weg
Der BVB feiert gegen schwache Wolfsburger eine Torgala, Joker Aubameyang schnürt einen Blitz-Doppelpack. Mats Hummels kontert die Pfiffe gegen sich mit Leistung. mehr »
BVB-Coach Thomas Tuchel vertraut bis Saisonende auf seinen Kapitän
Fussball / Bundesliga
Tuchel setzt Hummels unter Druck
Update BVB-Coach Thomas Tuchel fordert ein baldiges Ende des Wechselpokers um Mats Hummels. Dessen Rolle im Saisonfinale soll davon aber nicht betroffen sein. mehr »
Klaus Allofs ist Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg
Fussball / Bundesliga
Allofs bügelt Diskussion um Hecking ab
Wolfsburgs Manager Allofs will von Gerüchten um den Coach nichts wissen. Es gebe "keinen Grund, das Trainer-Thema aufzumachen". Hecking selbst gibt sich selbstkritisch. mehr »
Bayer Leverkusen v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Wolfsburg im Endspurt ohne Henrique
Der Brasilianer fehlt den Niedersachsen wegen einer Schienbeinverletzung wahrscheinlich bis zum Saisonende. Auch ein weiterer Stammspieler muss derzeit zuschauen mehr »
Fussball / Bundesliga
Das sind Wolfsburgs Streichkandidaten
Wolfsburg-Boss Allofs kündigt nach der Talfahrt einen Umbruch an. Bendtner muss weg, auch Leistungsträger sind auf dem Sprung. SPORT1 zeigt die Streichkandidaten des VfL. mehr »
Andre Schürrle steht beim VfL Wolfsburg noch bis 2019 unter Vertrag
Fußball / Bundesliga
Wolfsburgs Schürrle auf Klopps Liste?
Der VfL will seinen Kader im Sommer umbauen - und scheint im FC Liverpool schon einen ernsthaften Interessenten für den meist glücklosen Weltmeister gefunden zu haben. mehr »
Fußball / Bundesliga
Kovac-Power treibt Frankfurt zum Glück
Kolumne Für SPORT1-Kolumnist Fredi Bobic ist der Abstiegskampf in der Bundesliga unvorhersehbar. Von Frankfurts Energie ist er begeistert, dem VfB Stuttgart prophezeit er Probleme. mehr »
VfL Wolfsburg v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Allofs kündigt Umbruch an
Wolfsburgs Manager Klaus Allofs spricht offen über Abgänge von Leistungsträgern beim VfL. Mindestens zwei Topstars haben offenbar Ausstiegsklauseln. mehr »
Doppelpass-Kolumne von Thomas Berthold
Schalke: Instabil und zu langsam
Kolumne SPORT1-Experte Thomas Berthold sieht die Schalker Probleme nicht in der Defensive, sondern im Verbund. Mats Hummels rät er derweil zu einem Wechsel nach Spanien. mehr »
Werder Bremen v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Hecking: Trainerdiskussion beim VfL berechtigt
Der Trainer des VfL Wolfsburg übernimmt die Verantwortung für das drohende Verpassen des Europacups. Dass seine Position in Frage gestellt werde, kann er nachvollziehen. mehr »

VfL Wolfsburg –- die Wölfe aus Niedersachsen

Der VfL Wolfsburg besteht seit dem 12. September 1945, trug zunächst aber den Namen „Volkssport- und Kulturverein Wolfsburg“. Ein Gründungsdatum nach dem Zweiten Weltkrieg ist für einen Bundesligaverein eher ungewöhnlich, da die meisten Sportclubs, die heute in der Liga vertreten sind, um die letzte Jahrhundertwende entstanden. Der Verein trat erst in den 1990er-Jahren in der Bundesliga in Erscheinung. Die ersten zehn Jahre in der höchsten deutschen Liga verliefen für die „Wölfe“, wie der Verein auch genannt wird, eher wechselhaft, mehrmals entgingen sie nur knapp dem Abstieg. Aus dieser schwierigen Situation in den Anfangsjahren des VfL in der Bundesliga entwickelte sich jedoch die Grundlage zum ersten Gewinn der deutschen Meisterschaft in der Saison 2008/09. Schon ein Jahr zuvor schuf Felix Magath eine konkurrenzfähige Mannschaft mit den Schlüsselspielern Grafite und Edin Džeko, zu denen 2009 noch Zvjezdan Misimovic stieß, sodass Magath 2009 zusammen mit der Mannschaft den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte feiern konnte. Als Spielstätte des Vereins dient die Volkswagen Arena mit einer Kapazität von 30.000 Plätzen. Der Hauptsponsor des VfL ist seit den Anfangsjahren des Vereins das ebenfalls in Wolfsburg ansässige Unternehmen Volkswagen. Im Leistungszentrum für Nachwuchsfußballer werden junge Talente in allen Leistungsbereichen gefördert, von U 8 bis U 23.

Berühmte Persönlichkeiten des VfL Wolfsburg

Zu den berühmtesten Spielern des VfL Wolfsburg zählen die Leistungsträger aus der erfolgreichen Saison 08/09. Dazu gehören unter anderem Grafite, der in der Meistersaison mit 28 Toren Torschützenkönig der Liga wurde, sein Sturmpartner Edin Džeko, der mit 26 Treffern ebenfalls entscheidend zum Erfolg der Mannschaft beitrug und Zvjezdan Misimovic, der als Vorbereiter eine wichtige Rolle spielte. Er erzielte in einer sehr erfolgreichen Saison für den VfL 6 Tore und lieferte 20 Torvorlagen. Zu den Rekordspielern gehören außerdem Marcel Schäfer mit 215 Spielen für den VfL und Diego Benaglio mit 193 Spielen. Eine zentrale Rolle in der Vereinsgeschichte nimmt auch der Trainer Felix Magath ein, der die Mannschaft 2007 übernahm und im Anschluss zum ersten großen Titel führte. Er war Trainer und Geschäftsführer und brachte einige wichtige Veränderungen im Verein auf den Weg. Der VfL Wolfsburg unterhält neben der Herren- auch eine Damenmannschaft, die sich in der Saison 2012/13 das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League sichern konnte.