vergrößernverkleinern
Serbia v Czech Republic - UEFA Under21 European Championship 2015
Jan Kliment ist der überragende Mann des Spiels © Getty Images

Der EM-Gastgeber nimmt Serbien im zweiten Gruppenspiel auseinander. Jan Kliment entscheidet das Spiel beinahe im Alleingang, Vaclav Kadlec muss verletzt runter.

Ein überragender Jan Kliment hat Gastgeber Tschechien in der deutschen Gruppe A zum ersten Sieg bei der U21-EM geführt.

Der 21-Jährige erzielte beim 4:0 (2:0) gegen Serbien in Prag die ersten drei Tore (8./21./56.), zudem traf Martin Frydek (59.).

Einziger Wermutstropfen: Der zuletzt von Eintracht Frankfurt an Sparta Prag ausgeliehene Stürmer Vaclav Kadlec musste wegen einer Fußverletzung früh ausgewechselt werden.

Vor 16.253 Zuschauern im Letna-Stadion zeigte Tschechien im Vergleich zum Auftakt gegen Dänemark (1:2) eine deutliche Steigerung, die Serben dagegen knüpften nicht an das gute 1:1 gegen das DFB-Team an.

Mann des Abends wurde somit Stürmer Kliment vom tschechischen Erstligisten FC Vysocina Jihlava.

Drei Tore in einem Spiel der U21-EM hatte zuletzt der spätere HSV-Profi Marcus Berg 2009 für Schweden beim 5:1 gegen Weißrussland erzielt.

Ondrej Petrak vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg stand bei den Tschechen ebenso in der Startelf wie auf der Gegenseite Milos Jojic von Borussia Dortmund. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel