vergrößernverkleinern
England U21 V Norway U21 - European Under 21 Qualifier
Per selbst herausgeholtem Strafstoß erzielte Marcus Rashford seinen dritten Treffer beim U21-Debüt © Getty Images

Marcus Rashford liebt Debüts - und stellt das auch in seinem ersten Spiel für Englands U21 unter Beweis. Damit setzt der 18-Jährige eine beeindruckende Serie fort.

Marcus Rashford von Manchester United hat einmal mehr eindrucksvoll seine Qualitäten in Premierenspielen unter Beweis gestellt.

Der Senkrechtstarter der vergangenen Saison traf in seiner ersten Partie für Englands U21 beim 6:1 in der EM-Qualifikation gegen Norwegen gleich dreifach (29., 65., 71./Handelfmeter).

"Was wir heute gesehen haben, war genau das, was wir die ganze Woche von Marcus gesehen haben. Nicht nur in Sachen Qualität, sondern auch in Sachen Einstellung. Er ist mit echter Bescheidenheit zum Team gekommen", schwärmte Trainer Gareth Southgate bei der BBC über den Stürmer, der bereits drei Mal für Englands A-Nationalmannschaft auflief.

Als Tabellenführer der Quali-Gruppe 9 haben die Engländer gute Chancen auf die Teilnahme an der U21-EM im kommenden Jahr in Polen. (Ergebnisse und Tabellen der EM-Quali)

Rashford trifft bei allen Debüts

Durch seinen Dreierpack gegen Norwegen setzte Rashford eine beeindruckende Serie fort: In der Vorsaison hatte der 18-Jährige bei seinem Profidebüt unter dem damaligen United-Coach Louis van Gaal in der UEFA Europa League beim 5:1 gegen den FC Midtjylland einen Doppelpack geschnürt.

TOPSHOT-FBL-EUR-C3-MAN UTD-MIDTJYLLAND
In seinem Profidebüt für ManUnited traf Marcus Rashford im Februar gegen Midtjylland doppelt © Getty Images

Drei Tage später steuerte er in seinem ersten Premier-League-Spiel ebenfalls zwei Tore zum 3:2 gegen den FC Arsenal bei.

Und auch in seinem Debüt für die englische A-Nationalmannschaft, mit der Rashford im Sommer an der EM in Frankreich teilnahm, war der Youngster erfolgreich: Ende Mai erzielte er beim 2:1 im Freundschaftsspiel gegen Australien den 1:0-Führungstreffer für die Three Lions.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel