vergrößernverkleinern
Germany U21 v Austria U21 - 2017 UEFA European U21 Championships Qualifier
Der 20 Jahre alte Leroy Sane wechselte im Sommer vom FC Schalke 04 zu Manchester City © Getty Images

Die U21-Nationalmannschaft kann mit einem Sieg gegen Russland die EM-Qualifikation perfekt machen. Dabei kann DFB-Coach Stefan Kuntz auf Leroy Sane setzen.

Mit einem Sieg der deutschen U21-Nationalmannschaft bei der Partie gegen Russland (ab 18 Uhr im LIVETICKER) kann die Auswahl von Trainer Stefan Kuntz die Qualifikation für die EM 2017 in Polen perfekt machen.

In Ingolstadt wird dabei Leroy Sane helfen. Der momentan teuerste deutsche Fußballer zählte im Sommer noch zum DFB-Kader bei der EM-Endrunde in Frankreich, danach folgte der spektakuläre 50-Millionen-Transfer zu Manchester City - jetzt aber die Rückstufung zur U21-Nationalmannschaft.

Video

Sane selbst will die Nominierung für die U21 keinesfalls als Degradierung verstanden wissen. "Es tut mir richtig gut, dass ich hier Spielpraxis sammeln darf. Bei der A-Mannschaft hätte ich wahrscheinlich nicht von Beginn an gespielt. Deswegen finde ich es gut, bei der U21 zu sein, um Spielpraxis zu sammeln", sagte Sane im SPORT1-Interview.

"Etappenziel mit aller Macht erreichen"

Auch auf Sane wird es beim Spiel gegen die Russen ankommen, wenn nicht nur die bisher makellose Bilanz von acht Siegen in acht Spielen ausgebaut werden soll. "Gegen Russland wollen wir die EM-Qualifikation perfekt machen. Wir stehen kurz vor unserem ersten Etappenziel, und das wollen wir mit aller Macht erreichen", sagte U21-Trainer Stefan Kuntz.

Sollten die Deutschen es nicht schaffen, gegen Russland zu einem Erfolg zu kommen und das Ticket für die EM vorzeitig zu buchen, dann würden sie am Dienstag in Österreich (ab 18 Uhr im LIVETICKER) eine weitere Chance erhalten.

Die Österreicher befinden sich vor ihrer Begegnung mit den Färöer Inseln und somit zwei Spieltage vor Ende der EM-Qualifikation in der Tabelle auf Platz zwei, fünf Punkte hinter der DFB-Auswahl. Der Zweite muss gegen einen anderen Gruppenzweiten Playoffs zur EM-Teinahme bestreiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel