vergrößernverkleinern
UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino leitete die Auslosung
UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino leitete die Auslosung © Getty Images

Letzte Chance im Kampf um das Achtelfinale der Youth League. In Nyon wurden die Playoff-Paarungen ausgelost. Deutsche Vertreter sind in der K.o.-Runde nicht mehr am Start.

In der UEFA Youth League (LIVE im TV auf SPORT1) sind am Montag in Nyon die Playoffs ausgelost worden.

In den Playoffs treten die Tabellenzweiten der Gruppenphase gegen die Jugendmeister der stärksten Nationen an. Die Begegnungen werden am 9. und 10 Februar 2016 in einer Partie ausgetragen. Die Sieger erreichen anschließend das Achtelfinale, das am 15. Februar ausgelost wird.

Dort treffen sie auf die Gruppenersten, die sich direkt für das Achtelfinale qualifiziert haben. Das sind Paris Saint-Germain, PSV Eindhoven, Benfica Lissabon, Manchester City, FC Barcelona, Dinamo Zagreb, Olympique Lyon und Titelverteidiger FC Chelsea.

Die deutschen Vertreter FC Bayern München, Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg waren bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. (Die Gruppen im Überblick)

Die Playoff-Paarungen im Überblick:

Ajax Amsterdam - FC Sevilla

1. FK Pribram (Tschechien) - ZSKA Moskau

RSC Anderlecht - FC Arsenal

Celtic Glasgow - FC Valencia

IF Elfsborg (Schweden) - Real Madrid

FC Middlesbrough - Dynamo Kiew

FC Midtjylland (Dänemark) - Atletico Madrid

RB Salzburg - AS Rom

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel