Video

Für Dortmunds Nachwuchs kommt es ganz dick: Gegen Real verletzt sich erneut ein Spieler schwer, dann setzt es trotz Mega-Patzer vom Zidane-Sohn eine hohe Niederlage.

Borussia Dortmund hat in der UEFA Youth League gegen den Nachwuchs von Real Madrid mit 2:5 verloren. Ein erneuter Verletzungsschock beim BVB überschattete die Partie.

Nach dem schnellen Rückstand durch Oscar (10.) mussten die Dortmunder einen weiteren Verletzten in ihren Reihen beklagen. Patrick Fritsch verdrehte sich kurz nach dem Ausgleich durch Jonas Arweiler (12.) das Knie und musste abtransportiert werden.

Luca Zidane, Sohn von Real-Trainer Zinedine Zidane, hatte Arweilers Treffer mit einem schweren Patzer eingeleitet.

Video

BVB geschockt

Mit dem Schock in den Knochen verschlief der BVB-Nachwuchs die nächsten Minuten und kassierte durch Achraf Hakimi (28.) und Mario Rodriguez (35.) zwei schnelle Gegentreffer.

Kurz nach der Pause kamen die Dortmunder durch Etienne Amenydo zum Anschlusstreffer (52.). Danach lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Ein Doppelschlag durch die Treffer von Sergio Diaz (57.) und Francisco Garcia (63.) brachte Real Madrid den 5:2-Endstand.

Auch Leverkusen ohne Punkt

Der Nachwuchs von Bayer Leverkusen musste beim AS Monaco antreten.

Die Franzosen schlugen Bayer Leverkusen mit 2:1. Beide Tore für Monaco erzielte Irvin Cardona (45.+3, 76.). Für Bayer traf Atakan Akkaynak in der 13. Spielminute.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel