vergrößernverkleinern
Das Hinspiel hatte Bayern noch mit 2:1 gegen Atletico gewonnen © SPORT1

Die Münchner verspielen im letzten Gruppenspiel gegen Atletico Madrid eine Führung und scheiden unglücklich aus. Gladbach darf hingegen in Barcelona jubeln.

Der FC Bayern ist in der Gruppenphase der UEFA Youth League (LIVE im TV auf SPORT1) unglücklich ausgeschieden.

Die Münchner kamen gegen Atletico Madrid nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und beenden die Gruppenphase damit auf dem dritten Platz.

Mit einem Sieg hätte der FCB den spanischen Topklub überholt und wäre für die nächste Runde qualifiziert gewesen. Der FCB ist zwar punktgleich mit der PSV Eindhoven, hat den direkten Vergleich gegen die Niederländer aber verloren (0:2 und 0:2).

Eindhoven feierte im Anschluss gegen das punktlose FK Rostov einen wahren Kantersieg und schoss die Russen mit 6:0 aus dem Stadion.

Jonathan Meier hatte Bayern in Führung gebracht (39.), in der Schlussphase glich Atletico durch Nicolas Schiappacasse aus (79.).

Gladbach überrascht in Barcelona

Dagegen sorgten Gladbachs Jungfohlen für eine faustdicke Überraschug und machten es den Profis für die Champions League am Abend vor. Die Gladbacher gewannen dank des späten Siegtreffers von Ba-Muaka Simakala mit 2:1 beim FC Barcelona.

Gladbach war bereits vor der abschließenden Begegnung ausgescheiden, konnte so aber noch einen letzten Achtungserfolg feiern. Barcelona zieht als Gruppensieger ins Achtelfinale ein.

In einer weiteren Partie der Gruppe C hat Manchester City einen Last-Minute-Sieg gefeiert. Gegen Celtic Glasgow kamen die Citizens nach 0:2-Halbzeitrückstand noch zu einem 3:2-Sieg und beenden die Vorrunde damit als Gruppenzweiter. Celtic, das in der Nachspielzeit ins Hintertreffen geriet, scheidet mit lediglich einem Zähler aus.

Starkes Lissabon schlägt Neapel

Die U19 von Benfica Lissabon darf dagegen nach einem hochverdienten 2:0-Erfolg über den SSC Neapel weiter vom Achtelfinale träumen.

Die Portugiesen rutschen als Gruppen-Zweiter hinter Dynamo Kiew in die Playoffs, in welchen aus 16 Teams die acht weiteren Achtelfinalisten neben den acht Gruppensiegern ermittelt werden.

Herausragender Mann für die "Adler" war Flügelspieler Joao Felix, der Benfica mit einer der zahlreichen hochkarätigen Chancen auch in Führung brachte (47.). Joao Carvalho setzte per Elfmeter (75.) dann den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel