Video

Dank eines wunderschönen Tores ihres Rechtsverteidigers schlagen die BVB-Jungspunde Maccabi Haifa im Playoff-Duell. Sie stehen als einziges deutsches Team im Achtelfinale.

Die U19 von Borussia Dortmund hat in der UEFA Youth League nach einem echten Kraftakt als einziges deutsches Team das Achtelfinale erreicht.

Das Team von Trainer Benjamin Hoffmann schlug Maccabi Haifa im Playoff-Duell etwas glücklich mit 1:0 (0:0) und darf jetzt für die nächste Runde planen.

Dabei kamen die Dortmunder Jungspunde gerade in der ersten Halbzeit nicht wirklich ins Rollen und hatten bei einem völlig verunglückten Rückpass von Jano Baxmann sogar noch Glück, dass Maccabi den Fauxpas nicht bestrafte.

Video

Die einzig nennenswerte Chance der Dortmunder in der ersten Hälfte vergab BVB-Stürmer Etienne Amenyido mit einem wuchtigen Distanzschuss.

BVB wach aus der Kabine

Doch die Borussen kamen wacher aus der Kabine und hatten in Person von Flügelspieler Jacob Bruun Larsen direkt zwei gute Möglichkeiten. Und schließlich war es dann Julian Schwermann, der mit einem absoluten Traumtor für die Führung der Dortmunder sorgte (60.).

Eine Flanke von der linken Seite drosch der Rechtsverteidiger mit einem sehenswerten Volleyschuss ins obere kurze Eck, unhaltbar für den Torwart der Israelis.

Zwar drängte Maccabi in der Folge auf den Anschluss und kam auch zu einigen guten Möglichkeiten, doch BVB-Keeper Eike Bansen zeigte einige Glanzparaden und hielt die Führung damit fest.

Auf welchen Gegner die Borussia im Achtelfinale trifft, ergibt sich bei der Auslosung am 15. Februar.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel