vergrößernverkleinern
Mario Mandzukic muss mit Kroatien zwei Mal ohne Fans auskommen
Mario Mandzukic muss mit Kroatien zwei Mal ohne Fans auskommen © Getty Images

Kroatien muss wegen diskriminierender Gesänge bei Länderspielen in der Qualifikation zur WM 2018 zwei Partien vor leeren Rängen austragen. Das teilte die FIFA mit.

Kroatiens Fußball-Nationalmannschaft muss seine ersten beiden Heimspiele in der Qualifikation zur WM 2018 vor leeren Rängen austragen.

Der Weltverband FIFA verurteilte die Kroaten zu zwei Geisterspielen, nachdem die Fans des früheren WM-Dritten in den Länderspielen gegen Israel und in Ungarn im März mit diskriminierenden Gesängen aufgefallen waren.

Die FIFA führte an, dass die Kroaten Wiederholungstäter und schon wegen ähnlicher Vergehen durch den Weltverband und die UEFA sanktioniert worden seien. Betroffen vom Zuschauerausschluss sind die Partien gegen die Türkei am 5. September und gegen Finnland am 9. Oktober. Zudem muss der kroatische Verband 150.000 Schweizer Franken (136.000 Euro) Geldstrafe zahlen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel