vergrößernverkleinern
FBL-WC-2018-SVK-ENG
Martin Skrtel gilt als harter Verteidiger © Getty Images

Nach der Quali-Pleite gegen England glauben die Slowaken an eine Verschwörung. Verteidiger Jan Durica erhebt schwere Vorwürfe gegen den Schiedsrichter.

Zu Beginn der WM-Qualifikation feierten die Engländer einen glücklichen Last-Minute-Sieg in der Slowakei. Der Liverpooler Adam Lallana erlöste die Three Lions erst in der Nachspielzeit. 40 Minuten vorher war der slowakische Kapitän Martin Skrtel vollkommen zurecht mit Gelb-Rot vom Platz geflogen.

Jedoch genau an diesem Platzverweis stört sich nun sein Mannschaftskollege Jan Durica.

"Vorteil für stärkere Mannschaften"

Der Verteidiger wirft dem Unparteiischen Milorad Mazic aus Serbien vor, die Partei verpfiffen zu haben. "Nur der Gruppensieger fährt zur WM nach Russland, sie bevorzugen immer das stärkere Team. Vielleicht hat der Schiedsrichter genau das getan", so der 34-Jährige.

Ob an den Anschuldigungen etwas daran ist, will die FIFA durch ein vorläufiges Ermittlungsverfahren herausfinden. Ein Sprecher bestätigte dies gegenüber der Daily Mail: "Wir können bestätigen, dass ein vorläufiges Ermittlungsverfahren zu dem genannten Vorfall eingeleitet wurde."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel