vergrößernverkleinern
Germany v Northern Ireland - FIFA 2018 World Cup Qualifier
Sami Khedira (r.) erzielte gegen Nordirland sein erstes Tor im DFB-Dress seit dem WM-Halbfinale gegen Brasilien © Getty Images

Sami Khedira trifft gegen Nordirland und beendet eine lange Durststrecke. Eine irre Serie von Nordirlands Keeper Michael McGovern geht damit zu Ende.

Sami Khedira trifft wieder im DFB-Dress: Der Profi von Juventus Turin köpfte Deutschland in der 17. Minute zum 2:0 gegen Nordirland - und beendet damit sowohl seine eigene Durststrecke als auch eine irre Serie von Nordirland-Keeper Michael McGovern.

Der 32-Jährige hat in seinen bisherigen 17 Einsätzen für die Nationalmannschaft Nordirlands nämlich nie mehr als ein Gegentor kassiert.

Auch bei der EM in Frankreich konnte die deutsche Nationalmannschaft McGovern lediglich einmal bezwingen.

Das muss man als Keeper von Nordirland auch erst einmal schaffen!

Nun beendete Khedira jedoch dessen Wahnsinns-Serie. Der Ex-Stuttgarter traf damit übrigens zum ersten Mal wieder seit dem legendären 7:1-Halbfinalsieg bei der WM 2014 gegen Brasilien.

Ganze 1099 Minuten im Nationaldress lagen dazwischen, bis es wieder einschlug - im sonst so gut behüteten McGovern-Tor.  Zudem war der Treffer sein erstes Kopfballtor im Trikot mit dem Bundesadler seit dem Spiel um Platz 3 in Südafrika gegen Uruguay.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel