vergrößernverkleinern
Graziano Pelle zog sich bei seiner Auswechslung gegen Spanien den Unmut seines Trainers zu
Graziano Pelle zog sich bei seiner Auswechslung gegen Spanien den Unmut seines Trainers zu © Getty Images

Italiens Nationaltrainer Giampiero Ventura greift bei der Squadra Azzurra hart durch. Im Spiel gegen Spanien bekommt das Stürmer Graziano Pelle zu spüren.

Italiens Stürmer Graziano Pelle ist wegen "respektlosen Verhaltens" im WM-Qualifikationsspiel gegen Spanien (1:1) aus dem Nationalmannschafts-Kader ausgeschlossen worden.

Trainer Giampiero Ventura strich Pelle zunächst für das Länderspiel am Sonntag in Skopje gegen Mazedonien. Der 31-Jährige hatte dem Coach nach seiner Auswechslung gegen den Ex-Dortmunder Ciro Immobile den Handschlag verweigert.

"Wer Mitglied der Nationalmannschaft ist, muss sich entsprechend den Werten der Nationalelf verhalten und Respekt für Teamkollegen, Trainer und Fans zeigen", hieß es in einer Presse-Mitteilung des Verbands.

Pelle entschuldigte sich via Instagram. Er bezeichnete sein Verhalten als "inakzeptabel. Ich habe einen Blödsinn gemacht."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel