vergrößernverkleinern
Christoph Daum
Christoph Daum kam mit Rumänien in Kasachstan nicht über ein torloses Remis hinaus © Getty Images

Auf dem Weg zur WM in Russland kommt Trainer Christoph Daum mit Rumänien in Kasachstan nicht über ein Remis hinaus. Das könnte die Tricolorii teuer zu stehen kommen.

Christoph Daum hat seinen zweiten Sieg als Nationaltrainer der rumänischen Nationalmannschaft verpasst.

Der 62-Jährige kam mit der Tricolorii in Kasachstan nicht über ein 0:0 hinaus und ließ nach dem 1:1 gegen Montenegro zum Auftakt erneut wichtige Punkte in der Qualifikation zur WM 2018 in Russland liegen. (Tabelle der Gruppe E)

Alexandru Maxim vom Zweitligisten VfB Stuttgart saß 90 Minuten nur auf der Bank.

Rumänien hat nach drei Spieltagen fünf Zähler auf dem Konto und steht noch auf Platz eins. Am Abend (ab 20.45 Uhr) allerdings empfängt Dänemark (3) die Auswahl Montenegros, Polen (beide 4) spielt gegen Armenien (0).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel