vergrößernverkleinern
FBL-WC-2018-POR-LAT
Cristiano Ronaldo (M.) verschoss gegen Lettland einen Elfmeter und verwandelte einen © Getty Images

Cristiano Ronaldo vergibt in der WM-Qualifikation gegen Lettland einen Elfmeter. Seine Quote in diesem Jahr ist miserabel. Eine Statistik dürfte den Superstar trösten.

Eigentlich gilt Cristiano Ronaldo als sicherer Elfmeterschütze. Doch im Jahr 2016 läuft es für den Superstar Portugals nicht gut vom Punkt.

Beim 4:1-Sieg des Europameisters in der WM-Qualifikation gegen Lettland trat Ronaldo zweimal zum Strafstoß an. Den ersten verwandelte der Offensivstar von Real Madrid souverän.

Video

Beim zweiten scheiterte er jedoch am Innenpfosten. Damit vergab Ronaldo bereits seinen sechsten Elfmeter seit Jahresbeginn. Bei zehn Versuchen kommt er auf eine Erfolgsquote von lediglich 40 Prozent.

Dank eines weiteren Tores zog Ronaldo immerhin in einer Statistik mit zwei Legenden gleich. Mit jetzt 68 Länderspieltoren schloss Ronaldo zu Gerd Müller und Irlands ehemaligem Stürmerstar Robbie Keane auf.

Auf Europas Rekordtorjäger Ferenc Puskas, zwischen 1945 und 1956 für Ungarn aktiv und 84 Mal erfolgreich, hat Ronaldo allerdings noch großen Rückstand.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel