vergrößernverkleinern
FBL-AFR-2015-RSA
Südafrikas Nationaltrainer Ephraim Mashaba muss seine Koffer packen © Getty Images

Südafrikas Nationaltrainer Ephraim Mashaba ist einen Tag nach dem 2:1-Sieg gegen Senegal in der WM-Qualifikation entlassen worden.

Der nationale Verband SAFA begründete den Schritt mit einem "bedauerlichen Vorfall", ohne Einzelheiten zu nennen. Medienberichten zufolge soll sich der 66-Jährige kurz nach dem Spiel mit Verbandsvertretern gestritten haben.

Mashaba, der seit Juli 2014 im Amt war, war nach der Begegnung in Polokwane verspätet zur Pressekonferenz erschienen und hatte trotz des Sieges angefressen gewirkt. Schon in der Vergangenheit hatte er sich immer wieder mit SAFA-Offiziellen angelegt. Beim Test gegen Mosambik am Dienstag wird sein bisheriger Assistent Owen Da Gama auf der Bank sitzen.
Südafrika liegt mit vier Punkten aus zwei Spielen gleichauf mit Burkina Faso an der Spitze von Gruppe D, auf den Plätzen folgen Senegal (3) und Kap Verde (0). Die Gruppensieger qualifizieren sich für die WM 2018 in Russland.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel