vergrößernverkleinern
UEFA
Die UEFA entschließt sich, die Entscheidung der Mehrheit mitzutragen © Getty Images

Die UEFA entscheidet sich, die Entscheidung der Verbände für die Aufstockung der WM mitzutragen und gibt sich zufrieden, weil die Interessen der Vereine geschützt seien.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat sich bei der Entscheidung über die WM mit 48 Mannschaften der klaren Mehrheit gefügt.

"Es war eindeutig, dass alle anderen Konföderationen in überwältigender Weise die Aufstockung befürworten. Deshalb hat die UEFA sich entschieden, das neue Format ebenfalls zu unterstützen", teilte der Verband am Dienstag mit.

Als Erfolg wertete die UEFA die Vertagung der Entscheidung über die Verteilung der 16 neuen Startplätze. Sie zeigte sich ebenfalls "glücklich" damit, dass "die Dauer und der neue Modus nicht die Belastung für die Spieler erhöhen".

Zudem seien die Interessen der Vereine geschützt worden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel