vergrößernverkleinern
Guido Burgstaller (mitte) soll wieder für Österreich stürmen
Guido Burgstaller (mitte) soll wieder für Österreich stürmen © Getty Images

Seine Tore für Schalke 04 haben auch Österreichs Nationaltrainer Marcel Koller hellhörig werden lassen. Guido Burgstaller steht vor seinem Comeback.

Torjäger Guido Burgstaller vom Bundesligisten Schalke 04 steht vor seinem Comeback im Trikot des österreichischen Nationalteams.

Bundestrainer Marcel Koller berief den 27 Jahre alten Stürmer gemeinsam mit zwölf weiteren Deutschland-Legionären ins 23-köpfige Aufgebot für das Qualifikationsspiel zur WM 2018 in Russland gegen die Republik Moldau (24. März in Wien) sowie das anschließende Testspiel gegen Finnland (28. März in Innsbruck).

Zuvor will der Goalgetter Schalke ins Viertelfinale der UEFA Europa League schießen. Die Elf von Markus Weinzierl tritt am Donnerstag bei Borussia Mönchengladbach an. Das Hinspiel in Gelsenkirchen endete 1:1. SPORT1 begleitet das deutsche Duell auf internationalem Parkett ab 19 Uhr LIVE im TV, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER.  

Letzter Einsatz vor einem Jahr

Burgstallers bislang letzter von insgesamt neun Einsätzen im A-Nationalteam datiert vom 29. März 2016 (1:2 gegen die Türkei). Aus der Bundesliga nominierte Koller zudem Torhüter Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt), die Verteidiger Aleksandar Dragovic (Bayer Leverkusen), Martin Hinteregger (FC Augsburg) und Markus Suttner (FC Ingolstadt), die Mittelfeldakteure David Alaba (Bayern München), Stefan Ilsanker (RB Leipzig), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen) und Marcel Sabitzer (RB Leipzig) sowie Angreifer Michael Gregoritsch (Hamburger SV).

Aus der 2. Bundesliga steht Offensiv-Allrounder Martin Harnik (Hannover 96) im Kader. Die Mittelfeldspieler Alessandro Schöpf (Schalke 04) und Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen) sind für das Spiel gegen die Moldauer jeweils gesperrt. Beide stehen dennoch im Aufgebot und sollen im Test gegen Finnland mitwirken.

 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel