vergrößernverkleinern
FBL-QAT-WC-2022-STADIUM
An dieser Stelle wird das Lusail Iconic Stadion © Getty Images

Die Bauarbeiten am Finalstadion der WM 2022 nahe der katarischen Hauptstadt Doha haben begonnen. Dies teilte das Organisationskomitee am Mittwoch mit. Das 80 000 Zuschauer fassende Lusail Iconic Stadion wird neben dem Endspiel auch das Eröffnungsspiel beherbergen und soll im Jahr 2020 fertiggestellt sein. 

Das Design des Stadions wurde von dem preisgekrönten britischen Architektenbüro Foster und Partner entworfen und soll Ende des Jahres präsentiert werden.

Das Organisationskomitee befindet sich derzeit mit dem Fußball-Weltverband FIFA in Gesprächen über die Ausrichtung der Klub-Weltmeisterschaft 2021. Der Wettbewerb könnte für Lusail als Probeveranstaltung für die WM 2022 dienen.

Lusail ist eine Planstadt, die für 45 Milliarden Dollar neu errichtet wird und 20 Kilometer nördlich der Hauptstadt Doha liegt.

Seit Katar 2010 den Zuschlag für die Ausrichtung der WM-Endrunde erhalten hat, stand das Land immer wieder in der Kritik für den Umgang und die Ausbeutung der immigrierten Bauarbeiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel