vergrößernverkleinern
FBL-WC-2018-MEX-PAN
Javier Hernandez (l.) stand im Kader der Mexikaner im Spiel gegen Panama © Getty Images

Als insgesamt fünftes Team qualifiziert sich Mexiko für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Die USA müssen dagegen weiter um ihr Ticket zittern.

Die mexikanische Nationalmannschaft hat sich als fünftes Team für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifiziert. Der zehnmalige Gold-Cup-Sieger setzte sich gegen Panama mit 1:0 (0:0) durch und kann nicht mehr von einem der ersten drei Qualifikationsplätze verdrängt werden, während die USA nach einem 0:2 (0:1) gegen Costa Rica wieder um die Endrunden-Teilnahme bangen müssen.

USA muss zittern

Hirving Lozano (53.) erzielte das Siegtor der Mexikaner, die zum siebten Mal in Folge die Endrunde erreichten. Vor Mexiko hatten bereits Brasilien, Iran und Japan ein Ticket für das Turnier gebucht. Russland steht als Gastgeber ebenfalls als Teilnehmer fest.

Die Mannschaft des früheren US-Trainers Jürgen Klinsmann musste gegen Costa Rica einen Doppelpack von Marcos Ureña (30./82.) hinnehmen. Mexiko führt die Tabelle nun mit 17 Punkten vor Costa Rica (14) an, Gold-Cup-Gewinner USA liegt mit acht Punkten auf Rang drei, punktgleich vor Honduras, die Trinidad und Tobago mit 2:1 (2:0) besiegten. 

Der Vierte des nord- und mittelamerikanischen Verbandes CONCACAF muss in ein Playoff-Spiel mit einem Vertreter des asiatischen Verbandes AFC.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel