Video

Arturo Vidal deutet ein Ende seiner Karriere in der chilenischen Nationalmannschaft an. Trainer Juan Antonio Pizzi plant den gleichen Schritt.

Für die Nationalmannschaft von Chile bedeutet das Aus in der Weltmeisterschafts-Qualifikation womöglich auch das Aus von Arturo Vidal und Trainer Juan Antonio Pizzi. 

Bereits seit Längerem spielt Vidal mit dem Gedanken, das Nationaltrikot an den Nagel zu hängen. Nun ist es aller Voraussicht nach soweit. Der gelbgesperrte Bayern-Star twitterte nach der 0:3-Pleite Chiles gegen Rekord-Weltmeister Brasilien, welche das WM-Aus der La Roya besiegelte: "Vielen Dank für alles." Er habe in jedem Spiel sein Leben gegeben. 

Trainer bietet Rücktritt an

Und auch der Abschied von Juan Antonio Pizzi deutet sich an. Chiles Trainer hat nach dem Ausscheiden seiner Mannschaft in Brasilien seinen Rücktritt angeboten. Laut La Tercera sagte er: "Bedauerlicherweise hat sich ein Kreis geschlossen, in dem wir Momente großer Freude erlebt haben und nun diese Enttäuschung."

Chile erreichte im Sommer noch das Finale des Confederations Cup gegen Deutschland. Im Spiel gegen den Weltmeister unterlagen Vidal und Co. mit 0:1.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel