vergrößernverkleinern
Tomi Juric verpasste mit einem Pfostenschuss den möglichen Siegtreffer für Australien
Tomi Juric (M.) verpasste mit einem Pfostenschuss den möglichen Siegtreffer für Australien © Getty Images

Entscheidung vertagt: Im Playoff-Hinspiel verpasst Australien in Honduras eine bessere Ausgangsposition. Die Hoffnungen liegen nun auf dem Heimspiel.

Australien hat im Kampf um ein WM-Ticket eine bessere Ausgangsposition verpasst.

Das Team von Ange Postecoglou kam im Playoff-Hinspiel in Honduras nicht über ein 0:0 hinaus.

Die beste Chance für die überlegenen Socceroos hatte Tomi Juric. Der Stürmer des FC Luzern scheiterte mit einem Schuss am rechten Pfosten (34.).

"Wir müssen das als positives Ergebnis werten. An jedem anderen Tag hätten wir das Spiel gewonnen", sagte Mittelfeldspieler Mile Jedinak.

Im Rückspiel am Mittwoch (10 Uhr) benötigen die Australier einen Sieg, um sich zum fünften Mal für eine WM-Endrunde zu qualifizieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel