vergrößernverkleinern
Caroline Masson feierte bislang ein Turniersieg
Caroline Masson feierte bislang ein Turniersieg © getty

Caroline Masson hat das US-Turnier in Portland/Oregon nach einem Absturz auf der Schlussrunde im Mittelfeld beendet.

Die 25-Jährige, die nach dem dritten Durchgang aussichtsreich auf Platz 17 gelegen hatte, spielte eine schwache 76 und rutschte mit insgesamt 286 Schlägen im Endklassement auf Platz 48 ab.

"Ein Tag zum Vergessen. Erst der schlechte Start mit Bogey und Double Bogey, dann nach einer Reihe Par noch ein Double Bogey an der Fünfzehn", schrieb Masson auf ihrer Webseite: "Jetzt geht es mal wieder nach Deutschland zur Familie, Abstand gewinnen und auftanken."

Den Sieg bei der mit 1,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung sicherte sich Austin Ernst (USA) im Stechen gegen Kim In-Kyung aus Südkorea (beide 274 Schläge).

Sandra Gal war bereits am Cut gescheitert.

Hier gibt es alles zum Golf

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel