vergrößernverkleinern
Maximilian Kieffer scheiterte als einer von fünf Deutschen am Cut
Maximilian Kieffer scheiterte als einer von fünf Deutschen am Cut © getty

Maximilian Kieffer (Düsseldorf) hat beim European-Tour-Turnier in Zandvoort weiter eine Spitzenplatzierung im Visier, während gleich ein deutsches Trio am Cut scheiterte.

Besonders heftig erwischte es Jungprofi Dominic Foos (Karlsruhe), der nach einer 68 zum Auftakt der mit 1,8 Millionen Euro dotierten Veranstaltung mit einer 74 und insgesamt 142 Schläge die Qualifikation für das Wochenende ebenso verpasste wie Moritz Lampert (St. Leon-Rot/142) und Sven Strüver (Bremen/153).

Kieffer, der zum Auftakt mit einer 67 überzeugt hatte, rettete seinen Tag mit vier Birdies auf den letzten acht Löchern und liegt mit insgesamt 135 Schlägen als Siebter fünf Schläge hinter dem führenden Spanier Pablo Larrazabal (130).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel