vergrößernverkleinern
Maximilian Kieffer scheiterte als einer von fünf Deutschen am Cut

Golfprofi Maximilian Kieffer hat das Europa-Tour-Turnier im walisischen Newport mit einer Enttäuschung beendet.

Der 24-Jährige aus Düsseldorf spielte auf dem Ryder-Cup-Platz von 2010 zum Abschluss eine 80 und blieb damit neun Schläge über dem Platzstandard.

Mit insgesamt 295 Schlägen beendete Kieffer das Turnier auf dem 74. Rang unter 74 Teilnehmern, die den Cut geschafft hatten.

Den Turniersieg bei der mit 2,3 Millionen Euro dotierten Wales Open sicherte sich Joost Luiten nach einer 71er-Schlussrunde.

Mit insgesamt 270 Schlägen rettete der Niederländer damit einen Schlag Vorsprung auf den Engländer Tommy Fleetwood und den Iren Shane Lowry (beide 271) ins Ziel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel