vergrößernverkleinern
Alex Cejka gewann bislanf elf Turniere

Alex Cejka hat sein erstes Top-10-Ergebnis auf der US-Tour seit mehr als vier Jahren verpasst.

Der 43-Jährige spielte auf der Schlussrunde auf dem Par-71-Kurs in Las Vegas eine 71 und fiel mit insgesamt 273 Schlägen (69+68+65+71) noch vom geteilten neunten auf den geteilten 18. Rang zurück.

Den Sieg bei der mit 6,2 Millionen Dollar (4,8 Millionen Euro) dotierten Veranstaltung sicherte sich der US-Amerikaner Ben Martin mit 264 Schlägen (68+66+62+68).

Nachdem der 27-Jährige verhalten in die Schlussrunde gestartet war, gelangen ihm auf den letzten vier Löchern zwei Birdies und ein Eagle.

Auf den Plätzen zwei und drei folgten Martins Landsmann Kevin Streelman (266/71+67+63+65) und der Schotte Russell Knox (268/65+67+66+70).

Cejka, der am Vortag eine glänzende 65 gespielt hatte, zeigte zum Abschluss eine solide Leistung.

Drei Birdies standen am Ende drei Bogeys gegenüber.

Sein letztes Top-10-Resultat auf der US-Tour datiert vom August 2010, als er in Verona/New York Dritter geworden war.

Weitere Deutsche waren in Las Vegas nicht am Start.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel