vergrößernverkleinern
Alex Cejka fehlt nicht viel für die Qualifikation zu den Schlussrunden

Münchner Golfprofi Alex Cejka hat beim US-Turnier in Jackson/Mississippi nach schwachem Auftakt um einen Schlag den Cut nach zwei Runden verpasst.

Der 43-Jährige lag nach einem Doppel-Bogey und zwei weiteren Schlagverlusten nach neun Löchern bereits vier Schläge über Par.

Da halfen auch zwei Birdies an den letzten beiden Löchern nichts mehr.

Mit 144 Schlägen verfehlte Cejka die Qualifikation für die beiden Schlussrunden denkbar knapp.

Die zweite Runde konnte wegen Dunkelheit nicht beendet werden.

Als gemeinsame Spitzenreiter standen aber bereits die beiden US-Profis David Toms und John Rollins fest.

Mit jeweils 134 Schlägen lagen sie zwei Schläge vor dem Kanadier Nick Taylor.

Der Gewinner des mit 4,0 Millionen Dollar dotierten Turniers erhält einen Scheck über 540.000 Dollar.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel