vergrößernverkleinern
Sandra Gal muss ihre Führung abgeben

Deutschlands beste Profigolferin Sandra Gal ist beim US-Tour-Turnier im japanischen Mie abgeschlagen auf dem 59. Platz gelandet.

Die 29-Jährige aus Düsseldorf spielte bei der mit 1,2 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung auf der dritten und letzten Runde wie am Vortag eine 70. Gal kam damit auf insgesamt 215 Schläge und kassierte dafür lediglich ein "Trinkgeld" von 2950 Dollar, umgerechnet knapp 2400 Euro.

Zehn Schläge trennten Gal am Ende von der siegreichen Südkoreanerin Lee Mi Hyang, die sich am fünften Extra-Loch des Stechens gegen Landsfrau Lee Ilhee und die Japanerin Kotono Kozuma durchsetzte.

Das Trio hatte nach 54 Löchern jeweils 205 Schläge auf dem Konto.

Hier gibt es alles zum Golf

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel