vergrößernverkleinern
Martin Kaymer feierte bislang zwei Majorsiege

Deutschlands Chancen auf die Austragung des Ryder Cups im Jahr 2022 sind gestiegen.

Wie das europäische Ryder-Cup-Komitee am Donnerstag mitteilte, hat Mitkonkurrent Dänemark seine Bewerbung für das prestigeträchtige Golf-Mannschaftsturnier zwischen Europa und den USA zurückgezogen.

Damit gibt es neben Deutschland mit Österreich, Italien, Portugal, Spanien und der Türkei nur noch fünf weitere Kandidaten.

"Wir freuen uns sehr darauf, mit den sechs Bewerbern, ihren Vertretern und den Golfverbänden zusammenzuarbeiten", sagte Ryder-Cup-Direktor Richard Hills: "Wir werden alle Bewerbungen in sportlichen und wirtschaftlichen Aspekten überprüfen."

Die deutsche Ryder-Cup-Bewerbung wird von der Golfsportagentur CAA Sports GmbH betreut, als mögliche Austragungsorte haben bereits Berlin, Hamburg und München ihr Interesse bekundet.

Bis zum 16. Februar 2015 müssen die Bewerbungsunterlagen aller sechs Kandidaten offiziell bei der Ryder Cup Europe Ltd. eingereicht werden. Die Entscheidung über den Ausrichter fällt im Herbst 2015.

Hier gibt es alles zum Golf

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel