vergrößernverkleinern
Caroline Masson feierte bislang ein Turniersieg

Die deutsche Golferin Caroline Masson hat beim US-Damenturnier in Mexiko-Stadt einen klassischen Fehlstart erwischt.

Die 25-Jährige aus Gladbeck spielte zum Auftakt der mit einer Million Dollar (rund 800.000 Euro) dotierten Veranstaltung eine schwache 76er-Runde und blieb damit vier Schläge über dem Platzstandard.

Insgesamt leistete sich Masson fünf Bogeys bei nur einem Birdie, die einzige deutsche Teilnehmerin liegt auf dem geteilten 31. Platz.

Mit der besten Runde des Tages übernahm Christina Kim die Führung. Die Amerikanerin benötigte 65 Schläge und liegt einen Schlag vor der Spanierin Azahara Munoz.

Hier gibt es alles zum Golf

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel