vergrößernverkleinern
Martin Kaymer gewann bisher 22 Turniere

Deutschlands bester Golfprofi Martin Kaymer ist trotz seiner herausragenden Erfolge nicht vollauf zufrieden mit dem Verlauf der abgelaufenen Saison.

"Viele sagen immer, dass ich so einen Riesenerfolg dieses Jahr hatte. Ich hatte zwei dicke Erfolge, aber der Rest der Saison war nicht wirklich so konstant, wie ich mir das erhofft hatte", sagte der 29-Jährige bei "Sky": "Daran muss ich noch arbeiten, dass die Erfolge gleich bleiben und die Konstanz erhöht wird."

Persönlich habe er wichtige Aspekte dazugelernt, sagte der Weltranglisten-12. weiter: "Ich habe dieses Jahr gelernt, dass ich mehr mein eigenes Ding machen muss, um glücklicher auf dem Golfplatz zu sein. Als ich die Nummer 1 der Welt war, habe ich viele Dinge gemacht, die andere von mir wollten und erwarten."

Seit er nur noch das tue, was sich richtig anfühlt, könne er "die Saison viel mehr genießen und war als Mensch auch glücklicher außerhalb des Golfplatzes".

2014 siegte Kaymer unter anderem bei der Players Championship, feierte bei den US Open seinen zweiten Major-Triumph und gewann mit dem Team Europa den Ryder Cup.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel