vergrößernverkleinern
Sandra Gal liegt bei den German Open klar hinter der führenden Kylie Walker

Sandra Gal hat beim Finale der US-Tour der Frauen weiter alle Chancen auf den Sieg.

Die 29-Jährige benötigte auf dem Par-72-Kurs in Naples im US-Bundesstaat Florida nach einer 68 zum Auftakt auf den zweiten 18 Löchern 71 Schläge und liegt auf dem geteilten vierten Platz zwei Schläge hinter den führenden Carlota Ciganda (Spanien) und Julieta Granada (Paraguay).

Caroline Masson enttäuschte erneut und spielte wie auf der ersten Runde eine 77. Als 61. liegt die 25-Jährige weit hinten im Teilnehmerfeld.

Bei dem Turnier wird neben einem Preisgeld von insgesamt zwei Millionen Dollar eine Bonuspämie von einer Million Dollar ausgespielt. Diese erhält die beste Golferin einer Addition aus den bisherigen Platzierungen und dem Abschlussrang in Naples.

Vor dem Turnier führte Stacy Lewis (USA) vor der Weltranglistenersten Park Inbee aus Südkorea und der Neuseeländerin Lydia Ko.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel