vergrößernverkleinern
Sandra Gal muss ihre Führung abgeben

Profigolferin Sandra Gal hat beim Finale der US-Tour den Sieg verpasst.

Die 29-Jährige aus Düsseldorf landete auf dem Par-72-Kurs in Naples/Florida nach einer Par-Runde zum Schluss auf dem geteilten fünften Platz, drei Schläge hinter der Siegerin Lydia Ko aus Neuseeland.

Caroline Masson (Gladbeck) verbesserte sich nach zwei schwachen Runden zum Auftakt durch eine 71 zum Schluss immerhin noch auf Rang 53.

Zwischenzeitlich lag Gal sogar nur noch einen Schlag hinter Ko, leistete sich allerdings bei drei Birdies auch drei Bogeys.

Beim US-Turnier wurde neben einem Preisgeld von insgesamt zwei Millionen Dollar auch eine Bonusprämie von einer Million Dollar ausgespielt.

Diese erhält die erst 17 Jahre alte Ko, die sich in der Addition aus den bisherigen Platzierungen der bisherigen Turniere und dem Abschlussrang in Naples gegen Stacy Lewis (USA) und die Weltranglistenersten Park Inbee aus Südkorea durchsetzte.

Hier gibt es alles zum Golf

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel