vergrößernverkleinern
Martin Kaymer bleibt doch noch weiter dabei bei den British Open
Martin Kaymer will in Rio ganz oben stehen © getty

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer peilt bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro die Goldmedaille an.

"Ich fahre nicht dahin, um Zweiter oder Dritter zu werden, ich will ganz oben stehen", sagte er bei der Mercedes-Veranstaltung "Stars and Cars" in Stuttgart.

Seit mehr als einem Jahr "habe ich Olympia im Kopf. Es gibt für einen Sportler nichts Größeres, als für sein Land ganz oben auf dem Treppchen zu stehen".

Kaymer sagte, er habe 2014 "so viele Turniere wie noch nie" gespielt und deshalb kaum Zeit gehabt, seine Erfolge bei den US Open und mit dem Ryder-Cup-Team wirklich zu verarbeiten.

Er glaubt zudem, dass "Deutschland extrem stolz sein kann auf die Erfolge und Leistungen seiner Sportler und vor allem auf die Art und Weise, wie zum Beispiel die Fußballer den WM-Titel gewonnen haben. Das spiegelt die Werte in Deutschland wider", sagte Kaymer.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel