vergrößernverkleinern
Tiger Woods-Charity-Einladungsturnier
Tiger Woods musste verletzungsbedingt lange pausieren © Getty

Superstar Tiger Woods kommt bei seinem Charity-Einladungsturnier langsam besser in Schwung.

Nach dem völlig missglückten Auftakt spielte der 38-Jährige in Isleworth/Florida am verregneten zweiten Tag auf dem Par-72-Kurs eine 70, liegt mit 147 Schlägen aber weiterhin auf dem letzten Platz.

Der kränkelnde Woods steht erstmals nach viermonatiger Verletzungspause wieder bei einem Wettbewerb auf dem Platz.

"Ich habe mich nicht gut gefühlt", sagte der frühere Weltranglistenerste, der mit einer schwachen 77 in die Veranstaltung gestartet war. Am Morgen hatte der 14-malige Major-Sieger Fieber, auf der Runde musste der Amerikaner immer wieder husten.

Trotzdem spielte Woods am Freitag bei der Hero World Challenge nach eigenen Angaben "solide".

Woods, der seit der PGA Championship im August pausiert hatte, liegt noch immer am Ende des 18-köpfigen Feldes.

Dem Gastgeber gelangen drei Birdies und ein Eagle, er spielte aber auch einen Bogey und einen Doppel-Bogey.

Steve Stricker und Jordan Spieth, der nach der erste Runde geführt hatte, konnten die zweiten 18 Löcher wegen einsetzender Dunkelheit nicht beenden.

Das Turnier war wegen Regens für zwei Stunden unterbrochen worden. In Führung liegt der Schwede Henrik Stenson (135).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel