vergrößernverkleinern
Alex Cejka erwischt in Playa del Carmen einen ordentlichen Start
Alex Cejka rangiert auf Platz sieben © Getty Images

Alex Cejka strebt sein erstes Top-10-Ergebnis auf der US-Tour seit knapp viereinhalb Jahren an.

Der 44-Jährige spielte am zweiten Tag der mit 5,7 Millionen Dollar dotierten Konkurrenz im kalifornischen La Quinta eine glänzende 64er-Runde und verbesserte sich auf dem Leaderboard mit 132 Schlägen auf Rang sieben.

Cejka spielte auf seiner besten Runde seit vier Jahren sieben Birdies, ein Eagle und ein Bogey.

Für den gebürtigen Tschechen ist es das siebte Saisonturnier, viermal hatte er den Cut verpasst, zweimal landete er in den Top 20.

Im August 2010 hatte Cejka in Verona/New York als Dritter seine letzte Platzierung in den Top 10 erzielt.

Halbzeit-Spitzenreiter in La Quinta war US-Ryder-Cup-Spieler Matt Kuchar mit 129 Schlägen vor seinen Landsleuten Michael Putnam und Bill Haas (beide 130). Der Turniersieger erhält einen Scheck über 1,026 Millionen Dollar.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel