vergrößernverkleinern
Alex Cejka erwischt in Playa del Carmen einen ordentlichen Start
Alex Cejka beendete das Turnier auf Rang 15 © Getty Images

Alex Cejka hat sein erstes Top-10-Ergebnis auf der US-Tour seit viereinhalb Jahren verpasst.

Der 44-Jährige absolvierte am vierten und letzten Tag des mit 5,7 Millionen Dollar dotierten Wettbewerbs im kalifornischen La Quinta eine 69er-Runde und beendete das Turnier auf dem Par-72-Kurs mit insgesamt 271 Schlägen auf dem geteilten 15. Platz.

Vor dem Schlusstag hatte er auf Rang neun gelegen.

Für Alex Cejka war es die beste Platzierung auf der US-Tour seit vier Jahren, versüßt wurde ihm dieser mit einem Scheck über 91.200 Dollar, umgerechnet gut 81.000 Euro.

Im Januar 2011 hatte er bei der Bob Hope Classic den 13. Platz belegt.

Über den Siegerscheck in Höhe von 1,026 Millionen Dollar (915..000 Euro) freute sich der US-Amerikaner Bill Haas (266 Schläge), der seinen sechsten Erfolg auf der US-Tour feierte.

Den zweiten Platz teilten sich seine Landsleute Charley Hoffman, Brendan Steele, Steve Wheatcroft, Matt Kuchar und der Südkoreaner Park Sung-Joon (alle 267).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel