vergrößernverkleinern
Tiger Woods
Tiger Woods steckt in einer Formkrise © Getty Images

Ein Start von Tiger Woods beim US Masters in der kommenden Woche ist nicht mehr ausgeschlossen. Der kriselnde Superstar spielt in Augusta eine Trainingsrunde.

Hoffnungsschimmer für den Tiger: US-Superstar Tiger Woods (39) hat am Dienstag eine komplette Trainingsrunde auf dem Golfplatz in Augusta/Georgia absolviert und damit Spekulationen über einen Start beim US Masters in der kommenden Woche angeheizt.

Woods' Berater Mark Steinberg sagte ESPN und USA Today, sein Schützling arbeite hart: "Er wird mitteilen, wenn er der Meinung ist, wieder konkurrenzfähiges Golf zu spielen."

Genau das hatte der 14-malige Major-Sieger zuletzt nicht mehr getan.

Bei seinem bislang letzten Turnier Ende Januar scheiterte der Kalifornier auch wegen der schlechtesten Profirunde (82), die er je gespielt hatte, am Cut.

Die Veranstaltung eine Woche später in San Diego musste er bereits nach elf Löchern wegen Rückenschmerzen abbrechen, es folgte eine Auszeit, die noch immer andauert.

Letztmals spielte er bei der British Open 2014 ein Turnier über vier Runden zu Ende.

"Mein Spiel und meine Ergebnisse sind derzeit nicht akzeptabel für Turnier-Golf. Ich will auf höchstem Level spielen, und wenn ich mich dafür bereit sehe, werde ich zurückkehren", hatte Woods vor mehreren Wochen auf seiner Homepage verlauten lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel