vergrößernverkleinern
Shell Houston Open - Round Two
Martin Kaymer scheitert bei den Houston Open wohl bereits am Cut © Getty Images

Martin Kaymer enttäuscht bei den Houston Open auch auf der zweiten Runde und muss deshalb vorzeitig die Koffer packen. Alex Cejka verliert den Anschluss an die Spitzengruppe.

Das deutsche Golf-Ass Martin Kaymer hat bei den Houston Open im texanischen Humble auf der zweiten Runde enttäuscht und damit erneut den Cut verpasst. Nach einer 70 zum Auftakt spielte der ehemalige Weltranglistenerste aus Mettmann am zweiten Tag eine schwache 74 und lag klar unter dem Strich.

Für Kaymer ist es der nächste Rückschlag vor dem US Masters ab 9. April in Augusta/Georgia. Schon in der vergangenen Woche war Deutschlands Top-Golfer beim PGA-Turnier in San Antonio nach zwei desaströsen Auftaktrunden am Cut gescheitert.

Ebenfalls keinen guten Tag erwischte Alex Cejka, der nach einer 65er-Runde zum Auftakt noch Platz zwei belegt hatte. Am Freitag kam der Münchner nicht über eine 72 hinaus und verlor damit den Anschluss an die Spitzenplätze. Cejka liegt auf Platz 18, hat allerdings nur zwei Schläge Rückstand auf die Top 10.

Der 30 Jahre alte Kaymer begann zwar stark mit einem Birdie, dies sollte aber das einzige bis zum vorletzten Loch bleiben. In der Zwischenzeit leistete sich Kaymer ein Double-Bogey und zwei Bogeys. Cejka kassierte auf den ersten neun Löchern gleich zwei Bogeys, betrieb aber auf der zweiten Rundenhälfte mit drei Birdies bei nur einem Bogey Schadensbegrenzung.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel