vergrößernverkleinern
The Masters - Par 3 Contest
Tiger Woods spielte zum ersten Mal seit 2004 wieder beim Par-3-Wettbewerb mit © Getty Images

Vor der ersehnten Rückkehr auf die Tour musste Tiger Woods noch einmal etwas klarstellen.

"Ich denke immer noch gleich, ich will immer noch gewinnen", sagte der 14-malige Major-Sieger, der am Donnerstag beim US Masters in Augusta/Georgia nach mehr als zweimonatiger Wettkampfpause sein Comeback feiert: "Die Dinge haben sich einfach nicht geändert. Ich will immer noch rausgehen und jeden besiegen."

Immer wieder war in den vergangenen Tagen spekuliert worden, warum der 39-Jährige gerade beim wohl wichtigsten Golfturnier des Jahres zurückkehren wolle.

Der Fokus, den ein Woods auch als 111. der Weltrangliste auf sich zieht, ist schließlich immer noch immens, vielleicht sogar größer als zuvor. Rund 2000 Zuschauer folgten ihm beispielsweise am ersten Trainingstag auf Schritt und Tritt, dass er zudem unter permanenter Beobachtung der Fernsehkameras ist, versteht sich von selbst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel