vergrößernverkleinern
The Masters - Preview Day 2
Martin Kaymer verpasste den Cut in Augusta deutlich © Getty Images

Für Martin Kaymer und Bernhard Langer ist das US Masters in Augusta bereits beendet. Die beiden deutschen Golfstars verpassen den Cut, Oldie Langer nur um einen Schlag.

Martin Kaymer und Bernhard Langer sind beim 79. US Masters in Augusta/Georgia am Cut gescheitert.

Kaymer spielte eine 76 und eine 75 und verpasste mit insgesamt 151 Schlägen ebenso die beiden Schlussrunden wie Langer, der nach einer 73 und einer 74 mit 147 Schlägen nur einen einzigen Schlag zu viel auf der Scorecard hatte.

"Ich möchte ein bisschen weiter nach vorne", hatte der 57-jährige Langer, Masters-Sieger von 1985 und 1993, nach seiner ersten Runde eigentlich angekündigt.

Viele Chancen auf Schlaggewinne erspielte er sich zunächst aber nicht - im Gegenteil: Die Bogeys am fünften, siebten und achten Loch warfen ihn weiter zurück.

Auch Martin Kaymer schaffte es nicht, seine schwache 76 zum Auftakt auf der zweiten Runde auszugleichen.

Der 30 Jahre alte amtierende US-Open-Champion agierte erneut glücklos und verpasste den Cut um fünf Schläge.

In Führung liegt weiterhin der 21-jährige Amerikaner Jordan Spieth mit 130 Schlägen (64+66).

Spieth hat bereits fünf Schläge weniger auf der Scorecard als sein zweitplazierter Landsmann Charley Hoffman (135).

Platz drei teilt sich das Trio Justin Rose (England), Dustin Johnson (USA) und Paul Casey (England) mit jeweils 137 Schlägen.

Superstar Tiger Woods spielte auf der zweiten Runde eine 69 und verbesserte sich mit insgesamt 142 Schlägen um 22 Plätze auf Rang 19.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel