vergrößernverkleinern
Wells Fargo Championship - Round Two
Alex Cejka spielte auf der Schlussrunde in Charlotte den Platzstandard von 72 © Getty Images

Der Münchner Golf-Profi Alexander Cejka hat das US-Turnier in Charlotte mit einer Par-Runde beendet.

Der gebürtige Tscheche spielte am vierten Tag den Platzstandard von 72 auf dem Kurs des Quail Hollow Clubs.

Durch seine zweitschlechteste Runde in North Carolina verpasste es Cejka, sich vom 55. Platz nach der dritten Runde noch einmal nach vorne zu schieben und beendete das Turnier schließlich mit insgesamt 287 Schlägen auf Rang 58.

Überlegner Sieger des mit 7,1 Millionen Dollar dotierten Turniers wurde der Nordire Rory McIlroy (267). Der Weltranglistenerste hatte auf der dritten Runde mit elf Birdies und insgesamt 61 Schlägen einen neuen Platzrekord aufgestellt und gewann mit sieben Schlägen Vorsprung vor den beiden Amerikanern Patrick Rodgers und Webb Simpson.

Bereits am Vortag hatte der einzige deutsche Starter mit einer schwachen 74 alle Chancen auf eine Spitzenplatzierung verspielt.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel