vergrößernverkleinern
THE PLAYERS Championship - Round Three
Martin Kaymer wird seinen Titel in Florida wohl nicht verteidigen © Getty Images

Martin Kaymer hat die Aussicht auf eine gute Platzierung bei der Players Championship verspielt.

Dem Titelverteidiger unterlief auf der dritten Runde in Ponte Vedra Beach/Florida ein Doppel-Bogey am letzten Loch. Kaymer, der bis dato die Top 10 im Blick hatte, beendete den Tag mit einem Schlag unter Par (71) auf dem 31. Platz (212 Schläge) und hat nun schon sechs Schläge Rückstand zum Führenden.

Einen Tag zum Vergessen erlebte Alex Cejka, der ebenfalls am letzten Loch mit einem Doppel-Bogey patzte.

Doch auch zuvor hatte er sich schon fünf Bogeys geleistet, brauchte damit 79 Schläge und war Vorletzter (221).

Kaum besser lag Superstar Tiger Woods (219), der sich nur knapp ins Wochenende gerettet hatte.

Der viermalige Majorsieger aus den USA kam mit 75 Schlägen ins Klubhaus und geht vom 68. Rang auf die finale Runde.

Der Weltranglistenerste Rory McIlroy blieb dagegen in Schlagdistanz.

Der Nordire absolvierte eine 70er Runde und hat mit einem Rückstand von vier Schlägen noch Chancen auf den Sieg. An der Spitze des Feldes stand nach der dritten Runde der Players Championship der Amerikaner Chris Kirk (206).

Einen Schlag dahinter folgten seine Landsleute Kevin Kisner, Ben Martin und Bill Haas (jeweils 207).

Kevin Na (USA), Führender zur Halbzeit, kassierte am letzten Loch ein Doppel-Bogey und fiel auf Rang fünf zurück.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel